FC Marbach hat zwei Endspiele vor der Brust

von Ritter

Julia Spors, Marbach - Schon seit Wochen deutet alles auf einen spannenden Endspurt in der Fußball-Landesliga hin. Während bislang einzig für den Tabellenletzten SV Leingarten der Abstieg endgültig besiegelt ist, kämpfen davor noch vier Mannschaften gegen eben diesen beziehungsweise um den einen Relegationsplatz. Darunter auch der FC Marbach, der aktuell auf dem vorletzten Rang steht, jedoch noch alles selbst in der Hand hat. Am morgigen Samstag (15.30 Uhr) bekommt es das Team zwar mit einem ganz schweren Kaliber zu tun, wenn es zum aktuellen Tabellenzweiten TSV Crailsheim muss, kommende Woche steht dann aber das alles entscheidende Duell gegen TURA Untermünkheim auf dem Plan. Einem Team, das ebenso wie der FC um den Verbleib in der Liga kämpft. Mit einem Punkt mehr auf dem Konto rangiert TURA zwar zwei Plätze vor den Marbachern. Im direkten Duell könnte der FC den Gegner dann aber hinter sich lassen – vorausgesetzt man holt morgen mindestens einen Punkt in Crailsheim. „Das wird eine ganz schwere Geschichte, aber alles drumherum reden bringt nichts. Wir müssen von dort etwas mitnehmen“, sagt FC-Trainer Christian Seeber und fügt an: „Wir haben jetzt zwei Endspiele – und genau so müssen wir sie auch angehen. Wir werden alles raushauen, was wir haben.“

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 4.

Werde Mitglied beim Fussball-Club Marbach e.V.

Ja, ich will!

AR Sport -
unser Ausrüster!

Nicht nur für Fans!
Alles was du im Teamsport Fussball benötigst findest du hier.

zu AR Sport!

Online:
2
Besucher heute:
32
Besucher gesamt:
154.109
Zugriffe heute:
48
Zugriffe gesamt:
412.290
Seitenzugriffe
4
Besucher pro Tag:
Ø 68
Zählung seit:
 2014-12-13