Glanzloser aber wichtiger Sieg gegen den FV Ingersheim (2:1)

von Ritter

Mit der 3er-Kette startete man sichtlich stabiler in die Partie und ließ daher kaum erwähnenswerte Torchancen zu. Jedoch waren auch eigene Torchancen Mangelware. Oft verlief das Spiel über die Außen, obwohl der Pass in die Tiefe auf die Stürmer auch möglich gewesen wäre.
So musste ein Standard weiterhelfen. In der 23´ Minute war es Wörner, der schnell auf Feilner querlegte. Dieser beförderte den Ball mit einem strammen Flachschuss in die linke untere Ecke zum 1:0.
 
Das Spiel war im weiteren Verlauf nicht wirklich ansehnlich. Trotzdem konnte man vor allem im Spiel gegen den Ball zumindest im eigenen Drittel souverän verteidigen. Nach dem Spiel gegen Murr wissen wir, dass eine 1:0 Führung sogar noch in der 95 Minute vereitelt werden kann. So startete man wieder aktiv in das Spielgeschehen der zweiten Halbzeit. Trotzdem dauerte es bis zu 63. Minute ehe man wieder gefährlich in den gegnerischen 16er kam. Eine perfekte Flanke von Ferraro auf den Kopf von Makrigiannis führte dann zum wichtigen 2:0.
Doch wer dachte jetzt kommt die Zeit der Marbacher sah sich leider enttäuscht.
 
Aussichtsreiche Kontermöglichkeiten blieben ungenutzt und im eigenen letzten Drittel kam man immer mehr unter Bedrängnis. So kam es wie es zur aktuellen Situation passt. In der 90´ Minute vollendete der Ingersheimer Stürmer einen vorgetragenen Angriff mit einem der ersten wirklich gefährlichen Torschüsse. Glücklicherweise endete das Spiel kurz darauf.
 
Wichtig ist der Siege neben den drei Punkten für das Selbstbewusstsein. Trotzdem muss man im nächsten Spiel wieder einige Schippen drauflegen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 6.

Werde Mitglied beim Fussball-Club Marbach e.V.

Ja, ich will!

Online:
3
Besucher heute:
11
Besucher gesamt:
198.441
Zugriffe heute:
83
Zugriffe gesamt:
666.496
Seitenzugriffe
209
Besucher pro Tag:
Ø 68
Zählung seit:
 13.12.2014