Die erste Mannschaft gewinnt ihr Auswärtsspiel in Höpfigheim

von Ritter

Am 27.10.1977 wurde er geboren. Auf den Tag genau 42 Jahre später hütete er das Tor in der Partie der ersten Mannschaft beim Tabellenschlusslicht aus Höpfigheim. Die Rede ist von Timo Forisch. Die Festivitäten zu seinem Geburtstag müssen nachgeholt werden. Zu prekär ist nämlich die Situation auf der Torhüterposition bei der ersten Mannschaft, als dass es sich deren Trainer, Nico Koutroubis, hätte erlauben können, auf den Routinier zu verzichten.

Zugleich ist es Timo Forisch selbst sowie auch dessen Familie hoch anzurechnen, dass er sich trotz seines Geburtstags zur Verfügung und in den Dienst der Mannschaft stellte.

Letztere bedankte sich sodann mit einem – auch in der Höhe – verdienten Sieg mit 4:1 gegen das Tabellenschlusslicht aus Höpfigheim. Es war bis dahin aber ein hartes Stück Arbeit.

Auf dem schwer bespielbaren Rasenplatz in Höpfigheim mussten sich die Spieler der ersten Mannschaft nämlich erst einmal an den unebenen und mitunter sehr rutschigen Untergrund gewöhnen. Das Kombinationsspiel blieb dabei auf der Strecke und man versuchte mit langen Bällen aus der Abwehr über das Mittelfeld hinweg vor das gegnerische Tor zu kommen. Dies indes mit mäßigem Erfolg. Erst als man umstellte und es auch einmal spielerisch versuchte, wurden die Angriffe der Marbacher Mannschaft gefährlicher. Auch das 1:0 fiel nach einem schönen Spielzug, welchen Renato Figuerdo Ferreira mit einem gekonnten Heber über den Torhüter abschloss. Zu diesem Zeitpunkt war eine halbe Stunde gespielt.

Das Tabellenschlusslicht aus Höpfigheim trat bis zu diesem Zeitpunkt couragiert an und versuchte, spielerische Defizite durch kämpferischen Einsatz wettzumachen. Dies gelang ganz ordentlich. Außerdem kam die Heimmannschaft nach dem Rückstand zu ersten Chancen und der Jubilar im Tor der Marbacher Mannschaft hatte Glück, dass ein Schuss aus ca. 20 m Entfernung vom Querbalken ins Aus sprang.

Unmittelbar vor dem Pausenpfiff war Timo Forisch sodann jedoch machtlos. Nach einem Foulspiel gab es nämlich Strafstoß, welchen der Höpfigheimer Spieler, der zur Ausführung desselben antrat, souverän links oben in die Maschen setzte.

Entsprechend ging es für die Marbacher Mannschaft mit einem zu diesem Zeitpunkt enttäuschenden 1:1-Unentschieden in die Kabine.

Die Ansprache des Trainers, Nico Koutroubis, während der Halbzeitpause muss jedoch gut gewesen sein. Seine Spieler kamen nämlich deutlich lauffreudiger und bissiger aus der Kabine. Auf der anderen Seite ließen die Kräfte bei den Spielern aus Höpfigheim nach und die Marbacher Mannschaft wurde zunehmend überlegen. In dieser Phase des Spiels war es sodann Kadir Akyüz, welcher zweimal für die Marbacher Mannschaft traf. Dabei nutzte er zunächst einen Fehler des gegnerischen Torhüters, welchem der Ball weit außerhalb des eigenen Strafraums versprang. Kadir Akyüz ging dazwischen, eroberte den Ball und schob diesen zum 2:1 in das leere Tor. Außerdem markierte er wenig später aus kurzer Entfernung mit einem Schuss ins lange Eck das 3:1.

Den Schlusspunkt setzte sodann – einmal mehr – Baldino Olivieri, welcher den Ball nach einer vom Kapitän der Marbacher Mannschaft, Kordian Zieba, getretene Ecke per Kopf über den gegnerischen Torwart hinweg im langen Eck versenkte. Das 4:1 für die Marbacher Mannschaft stellte sodann auch zugleich das Endergebnis dar und der Trainer, Nico Koutroubis, bedankte sich noch auf dem Platz im Spielerkreis nach der Partie unmittelbar bei seinem Routinier, Timo Forisch, sowie den weiteren Spielern für ihren aufopferungsvollen Einsatz sowie die gezeigte Reaktion auf die Niederlage gegen die Mannschaft aus Benningen in der Woche zuvor.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 1.

Werde Mitglied beim Fussball-Club Marbach e.V.

Ja, ich will!

AR Sport -
unser Ausrüster!

Nicht nur für Fans!
Alles was du im Teamsport Fussball benötigst findest du hier.

zu AR Sport!

Online:
1
Besucher heute:
5
Besucher gesamt:
156.323
Zugriffe heute:
25
Zugriffe gesamt:
422.922
Seitenzugriffe
66
Besucher pro Tag:
Ø 68
Zählung seit:
 2014-12-13