Unser Verein

< April 2017  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

05.04.2017

(Mittwoch)    19:30

Lösbare Aufgaben für FC Marbach und GSV Pleidelsheim

Von Lars Laucke 15.03.2017
 
Im Pokalwettbewerb des Fußballbezirks Enz-Murr sind jetzt die Viertelfinalpartien ausgelost worden. Der FC Marbach,
derzeit Tabellenzweiter der Bezirksliga, muss am 5. April beim B-Ligisten Spvgg Weil der Stadt antreten. Die Weil der Städter sind derzeit Dritter der Staffel B4 und in den Augen von FC-Trainer Christian Seeber nicht zu unterschätzen: „Die haben eine junge und giftige Truppe. Zudem spielen wir unter der Woche, und es ist ein ganzes Stück zu fahren. Das ist für meine Spieler eine ziemliche Hetzerei. Für mich persönlich ist es recht bequem, denn ich wohne ja in Leonberg und bin in einer Viertelstunde dort.“ Die ursprüngliche Anstoßzeit von 18 Uhr hat man in Absprache mit den Weil der Städtern bereits kurz nach der Auslosung auf 19.30 Uhr nach hinten geschoben. „Sonst hätten die Jungs ja um 15 Uhr Feierabend machen müssen“, erklärt Seeber.

Für den FC-Coach wird die Partie übrigens zu einem Wiedersehen mit einem alten Bekannten. Denn Trainer der Spvgg Weil der Stadt ist der ehemalige VfB-Profi Tobias Iseli, mit dem Seeber später in Aalen und auch nochmal bei der Spvgg 07 Ludwigsburg zusammen gespielt hat. „Wir kennen uns gut und haben bis heute einen guten Draht zueinander“, erzählt der Marbacher Trainer, dessen Mannschaft übrigens darauf bedacht sein sollte, die Partie in der regulären Spielzeit zu entscheiden. Denn in den bisherigen vier Runden des Bezirkspokals haben sich die Weil der Städter dreimal im Elfmeterschießen durchgesetzt, zuletzt im Achtelfinale gegen den Bezirksligisten Hellas Bietigheim.
 

Ort: Weil der Stadt