Unser Verein

Personalie des Co-Trainer geklärt

        von FC Marbach

Haiko Eggert wird neuer spielender Assistenztrainer der 1. Mannschaft des FC Marbach.

Wie Vorstand Sibylle Wieland sichtlich erfreut mitteilte, konnte Haiko Eggert als Assistenztrainer von Trainer Chris Seeber  gewonnen werden. “Der 35-jährige Abwehrrecke,  ist wohl wie kaum ein anderer für diesen Posten geschaffen. Und er hat ihn sich mehr als verdient. Der in Pleidelsheim wohnende Haiko Eggert gehört seit 2012 zu unserem Team, ist auf und neben dem Platz ein tadelloser Sportsmann“.

Trainer Chris Seeber begründet ähnlich, warum es ihm wichtig war, Haiko für diese Amt zugewinnen: „Haiko passt sehr gut zu uns ins Trainerteam. Er ist ein sehr verdienstvoller Spieler, hat sich bei mir und in der Mannschaft ein hohes Ansehen und Vertrauen erworben. Er verhält sich vorbildlich, diskutiert sachlich und respektiert meine Entscheidungen. Von seinen menschlichen Qualitäten und seinen Fähigkeiten als Trainer bin ich zu 100 Prozent überzeugt. “

Ergänzend äußert sich Teammanager Manfred Kaiser zur Beförderung von Haiko Eggert: „Wir haben unsere Vorstellung, Haiko im Verein zu binden und ihn beim Erwerb des Trainerscheins zu unterstützen. Ich bin froh, dass er zugesagt hat“

Haiko Eggert: "Die Aufgabe bei der 1. Mannschaft ist für mich eine große Herausforderung. Ich fühle mich geehrt, dass mir der FC Marbach und Chris Seeber dieses Vertrauen entgegenbringen. Ich freue mich, an dieser Stelle für den FC Marbach im Trainerstab tätig werden zu dürfen. Chris kenne ich jetzt 2 Jahre. In dieser Zeit habe ich gemerkt, dass wir sehr ähnlich über den Fußball denken. Ich bin der Überzeugung, dass wir uns sehr gut ergänzen und optimal zusammenarbeiten werden. Das gilt auch für Torspielertrainer Jürgen Liebermann und Teammanager Manfred Kaiser".

BEGRÜSSUNG 18. SPIELTAG 2016/2017

        von FC Marbach

Liebe Gäste, Ehrenmitglieder, Sponsoren und Gönner, liebe Vereinsmitglieder

Zum letzten Mal in diesem Jahr darf Sie der FC Marbach zu seinen Heimspielen begrüßen. Zu Gast sind heute in der Bezirksliga die Spieler, Trainer und mitgereisten Fans des TV Aldingen und der Spfr. Mundelsheim in der Kreisliga B. Ein besonderer Gruß geht an die Offiziellen, Herrn Roman Reck und Herrn Enis Coskun. Ihnen wünschen wir ein leichtes Amt bei spannenden Spielen.

Zu Beginn der Saison ergänzte sich das Trainer Team im aktiven Bereich um Torspielertrainer Jürgen Liebermann. Aber nicht nur das Training der Torhüter liegt in seinen Händen – er hat es auch übernommen unter dem Motto „FC´ler – Rund ums Leder“ Spielberichte für das Team der 1.Mannschaft des FC Marbach zu verfassen. Im Folgenden möchte ich Ihnen daher einen Einblick geben …

„Die optimale Stadion-Rasen-Pflege der Stadt Marbach ermöglichte den FC-lern, dass alle 9 Hinrunden Heimspiele der 1. Mannschaft im Stadion durchgeführt werden konnten. Kordian Zieba, Kapitän der 1. Mannschaft lässt hierfür an den Stadionverwalter ein großes Dankeschön ausrichten.

Der Tabellen Zweite FC Marbach stellt nach der Hinrunde mit 22 Punkten die beste Heimelf; Auswärts konnten nur 11 Punkte eingefahren werden. Das reicht im Vergleich nur zu Platz 7. Die vor der Saison genannten Zielsetzungen "Vorne mitzumischen" konnten bisher voll erfüllt werden. Die Bezirksliga Fupa Elf der Woche wird immer nach jedem Regelspieltag gewählt. Dabei werden alle Spiele berücksichtigt. Erfreulicherweise wurden von unserem Team Patrick Demut und Philipp Bez  schon je 5-mal gewählt und führen somit die Statistik an. Gute Leistung wird von den Fans honoriert. Eine gute Mannschaft braucht nicht nur die körperlichen Fähigkeiten, sondern auch Kameradschaft. Nach den Worten von Philipp Bez „Basis für unsere Erfolge ist die gute Kameradschaft. Ob Sieg oder Niederlage, wir halten zusammen. Das ist die Grundlage für unseren Erfolg"

Im Anschluss an das letzte Hinrunden Spiel wurde am Stadionständle bei Gulaschsuppe und Glühwein eine vom Vorstand organisierte vorweihnachtliche Stimmung zelebriert. Gemüsesuppe und Punsch standen ebenfalls bereit, welche bei den vielen anwesenden Fans und fast allen Spieler als gelungener Abschluss empfunden wurde - ein geselliger Abend bei fröhliche Stimmung!

Jeder Stadionbesucher kennt den Charme der „Stimme vom Hainbuch Stadion„.  Dahinter verbirgt sich Justus Wieland. Richtig, er ist der 17-jährige Sohn der Vorstandsvorsitzenden Sibylle Wieland. Wie seine Mutter ist auch er im Verein voll engagiert. Nicht nur als Stadionsprecher, sondern auch Schiedsrichterbeauftragter und hat zudem die Platzmarkierarbeiten von Helmut Gerstenlauer, der altersbedingt etwas kürzertreten muss, im Stadion übernommen.

Es ist eine alte Weisheit: Schiedsrichter zu sein ist alles andere als ein Traumberuf. Stolz kann der FC Marbach sein, ist es ihm trotzdem gelungen, eine schlagkräftige Schiedsrichtergruppe von 6 Schiedsrichtern zusammenzustellen. Interessenten sind herzlich willkommen. Mehr Infos auf der Homepage

Die gut strukturierte Jugendarbeit des FC Marbach zeigt Erfolge im aktiven Bereich: In der abgelaufenen Hinrunde kamen schon 6 Spieler, die letzte Saison noch in der Jugend gespielt haben, in der 1. Mannschaft zum Einsatz. Mit dem U19 Torspieler Konrad Laing steht schon ein weiteres großes Talent bereit, ist er jetzt schon ein fester Bestandteil im Torspielerteam der 1. Mannschaft.

Profi Flair im Hainbuch Stadion: Des Öfteren sieht man bei den Heimspielen der Marbacher Tim Leibold, Stammspieler beim 1. FC Nürnberg und Robin Binder vom Sonnenhof Großaspach als Gäste im Stadion. Kein Wunder, ihre Brüder Steffen und Timo sind nach ihrem Wechsel von 07 Ludwigsburg zu festen Größen in der 1. Mannschaft geworden. Im Gegenzug waren etliche Marbacher Spieler beim Spiel VFB Stuttgart gegen den 1. FC Nürnberg gemeinsam zuschauen gewesen.“ Der komplette Text ist unter www.fc-marbach.de

Abschließend möchte ich mich, auch im Namen von meinem 2. Und 3.Vorstand, Lars und Timo,  für die Unterstützung und die eingebrachte Arbeit im vergangenen Jahr bei allen Trainern, Betreuern, Spielern, im Jugend und Aktiven Bereich, sowie bei allen Vereinsmitgliedern bedanken! Nur gemeinsam haben wir die Change den FC Marbach in angemessener Weise in die Zukunft zu führen. Ein besonderer Dank geht an die Sponsoren des Vereins, deren finanzielle Unterstützung eine weitere wichtige Basis für eine nachhaltige Vereinsarbeit darstellt! HERZLICHEN DANK!

Ihnen allen wünschen wir ein FROHES UND BESINNLICHES WEIHNACHTSFEST sowie ein gesundes Wiedersehen im neuen Jahr 2017!