Spielberichte & News der Jugendmannschaften

B-Jugend | Spvgg. Bissingen - FC Marbach 0:2

        von Ritter

2:0 Auswärtssieg – da war wieder mehr drin für den FC Marbach

Ein Spiel unter der Woche ist nicht einfach. Viele Spieler haben Mittagsschule und schaffen es mit Ach und Krach rechtzeitig zum Treffpunkt. Feierabendverkehr führt noch dazu, dass man es kaum rechtzeitig zum Spielbeginn schafft. Deshalb hat unsere Partie mit 20 Minuten Verzögerung begonnen.

Mit Verzögerung haben wir auch zu unserem Spiel gefunden. Vielleicht lag es auch daran, dass einige Spieler schon mit der Erwartungshaltung ins Spiel gegangen sind, gegen Bissingen gewinnen wir auf jeden Fall, weil die ihre erstes Spiel mit 0:6 verloren haben. Nach einer Viertelstunde lief dann aber die Begegnung immer besser für uns. Wir hatten viele Standards zu verzeichnen, aber im Abschluss fehlte immer das letzte Quentchen Glück. Meistens war auch nach 2 Kombinationen Schluss oder nach Flanken säbelte man haarscharf am Ball vorbei. Auch die Einzelaktionen von Mittelfeldspielern führten zu keinem zählbaren Erfolg. So gingen wir ohne Tore in die Halbzeit.

Mit neuem Mut begann man die 2. Halbzeit. Durch einen schönen Schuss ins kurze Eck wurden wir 4 Minuten später mit der Führung belohnt. Dieser Treffer setzte weitere Kräfte frei und unser Spiel wurde besser. Allerdings fehlte uns weiterhin beim Abschluss die nötige Konsequenz. In der 66. Spielminute wurde ein Abwehrspieler von uns nach schöner Ballannahme im Strafraum gefoult. Der fällige Elfmeter wurde von uns souverän verwandelt. Der Gegner hatte dann nichts mehr entgegenzusetzen und fiel dann nur noch durch unnötige Fouls auf. Zwingende Torchancen gab es bis zum Spielende keine mehr.

Wichtige 3 Punkte wurden mitgenommen und jetzt geht es am kommenden Sonntag gegen den Tabellenführer aus Schwieberdingen in Marbach zur Sache. Man darf gespannt sein, wie sich unsere Jungs dabei aus der Affäre ziehen werden.

Es spielten: Laing, Mayerhöfer, Miller, Weide, Karatepe, Höppner, Hengstberger, Möller, Birkmaier, Magalhaes, Misimi, Knüpfer, Schmidt und Beutter.

B-Jugend | FC Marbach - SV Poppenweiler 2:2

        von Ritter

Verdientes 2:2 Unentschieden – sich selbst es unnötig schwer gemacht

Fazit nach dem Spiel: Da war eindeutig mehr drin. Mit großer Anspannung, aber motiviert gingen unsere Marbacher Jungs in das Nachbarschaftsderby gegen Poppenweiler. In der hektischen Anfangsphase zeigte es sich als hilfreich, dass für dieses Spiel ein erfahrener und kleinlich pfeifender Schiedsrichter eingeteilt worden ist. Die wenigen guten Spielsituationen wurden fast immer durch ein Foulspiel unterbunden. Zwar hatte unsere Marbacher Mannschaft ein klares optisches Übergewicht, aber zwingende Torchancen sprangen dabei nicht heraus. Unnötig viele Ballverluste und schlechte Abspiele ließen auch ansonsten keinen großen Spielfluss zu. Leider führte eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr in der 26. Spielminute zum 0:1 Rückstand. Bei ihrem ersten Angriff tankte sich ein Spieler auf der rechten Seite durch, legt überlegt den Ball in den Rücken der Abwehr und der mitgelaufene Mittelfeldspieler braucht nur noch einschieben.

Doch bereits im Pokalspiel hat sich angedeutet, dass unsere Jungs nicht so schnell aufstecken und die Köpfe hängen lassen. Nach 2 Angriffen und nennenswerte Torchance konnte man bereits in der 32. Spielminute zum 1:1 ausgleichen. Ein schöner Freistoß wurde noch ganz leicht von unserem Abwehrspieler unhaltbar ins lange Toreck weitergeleitet. Bis zur Halbzeit passierte dann allerdings nicht mehr viel.

Zwar hatte man gleich nach der Halbzeitpause das Gefühl, dass gleich ein Tor für Marbach fällt, aber im Torabschluss agierte man zu unüberlegt bzw. zu hektisch. Schlimm, dass Poppenweiler mit ihrem 2. Angriff überhaupt zum 1:2 erhöhen konnte. Unsere Abwehr war zu weit aufgerückt und mit einem einfachen Pass in die Tiefe kommt der gegnerische Stürmer an den Ball. Unser Torwart pariert dann den Schuss, Ball wird aber unglücklich von unserem Abwehrspieler Richtung eigenes Tor befördert. Schade, weil unser Abwehrspieler den Ball noch von der Torlinie ins Aus beförderte, der Schiedsrichter aber von der Mittelfeldlinie aus erkannt haben wollte, dass der Ball bereits hinter der Torlinie war. Alle Proteste nützten aber nichts. Mist – wieder einem Rückstand hinterherlaufen. Aber unsere Jungs zeigten Moral. Mit einem Angriff um den anderen versuchten sie den Ausgleichstreffer zu markieren, aber Poppenweiler hat das eine und andere Mal einfach Glück. In der letzten Spielminute wurden aber die Angriffsbemühungen doch noch belohnt. Wie beim 1:1 brachte der gleiche Freistossschütze den Ball zum gleichen Abwehrspieler, saubere Ballannahme und schön durch die Beine des Torwartes zum viel umjubelten Ausgleich abgelegt. Betrachtet man das ganze Spiel, dann geht das Ergebnis völlig in Ordnung, weil wir noch zu wenig aus unseren Standards machen und noch so gut wie kein Kombinationsspiel stattfindet. Aber unser Trainerteam ist auf dem richtigen Weg und beim nächsten Spiel können wir schon eher sehen, wo wir in der Liga stehen.

Es spielten: Laing, Mayerhöfer, Miller, Weide, Karatepe, Höppner, Willmann, Hengstberger, Möller, Birkmaier, Magalhaes, Misimi, Knüpfer, Schmidt und Beutter

Bambini und Eltern Spieltag

        von Jugendleitung