Spielberichte 2. Mannschaft

FC Marbach II - SGV Freiberg II 1:2 (1:0)

        von FC Marbach

Würdiger Saisonabschluss trotz Niederlage

Da der FCM 2 am letzten Spieltag spielfrei ist, bestritt die Schwarzenberger Elf bereits an diesem Wochenende das letzte Saisonspiel. Für die Schillerstädter hatte die Partie aus tabellarischer Sicht keinerlei Wertigkeit, dennoch wollte man sich gegen die favorisierten Freiberger mit einer anständigen Leistung in die Sommerpause verabschieden. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel auf gutem Niveau mit Chancen auf beiden Seiten.

Alex Kouimelis vertrat in erneut souveräner Weise den abwesenden Alex Schwarzenberger und hatte seine Rumpfmannschaft, in der etliche Stammkräfte fehlten, blendend eingestellt. Die Heimelf beschränkte sich auf eine sichere Defensivarbeit und setzte gegen die wohl spielerisch stärkste Mannschaft der Liga zunächst auf Konter. Dem SGV schmeckte dies überhaupt nicht und kam nicht gut in die Partie. Ganz anders der FC. Kurz nach einer ersten vielversprechenden Aktion von De Pilla, erzielte Feuchtner in der 11. Spielminute mit seinem 23. Saisontreffer (!) den Marbacher Führungstreffer. Einen Ballgewinn der aggressiv verteidigenden FC-Defensive wurde von Heinrich klasse in die Gasse auf den schnellen Stürmer gesteckt, der von der Freiberger Abwehr nicht mehr eingeholt werden konnte und mit präzisem Rechtsschuss aus 16 Metern trocken ins rechte obere Eck abschloss.

Erst in der Folge entdeckte auch der SGV seine Offensivqualitäten, war aber merklich durch den forschen Auftritt des FCs beeindruckt. Bis zur Halbzeit ergaben sich noch Chancen auf beiden Seiten, zwingend vor den Toren wurde es jedoch nicht mehr.

Wie erwartet begann der zweite Abschnitt mit verstärktem Freiberger Druck und der FC geriet bei nachlassenden Kräften nun mehr und mehr in die Defensive. Es musste jedoch 10 Minuten nach der Pause ein Standard für den Ausgleich des SGV herhalten. Einen Freistoß, zentral auf Höhe des 16 Meterraumes, verwandelte Günbele jedoch gekonnt und ließ den SGV wieder hoffen den Spitzenreiter Anadolu doch noch einzuholen. Der FC machte auch in der Folgezeit seine Sache sehr ordentlich und wehrte sich nach Kräften gegen den nun drohenden SGV-Führungstreffer. Mitte der zweiten Hälfte gelang dieser wiederum Günbele, als ein eigentlich schwacher und unplatzierter Schuss vor Schubert derartig unglücklich aufsprang, dass er irgendwie ins Netz rollte.

Der Frust über diesen unglücklichen Rückstand erweckte beim FC nochmals die letzten Reserven und so drückte der FC in der restlichen Spielzeit nochmals auf den Ausgleich. Wiederholt war auch der an diesem Wochenende eingeteilte Schiedsrichter nicht in der Lage die enorme Schnelligkeit der FC-Offensive richtig einzuschätzen und pfiff sämtliche Steilpässe in die Spitze wegen angeblichen Abseits ab. Sehr strittig war auch die Abseitsentscheidung in der Nachspielzeit, als Hagos einen Schuss von Hammer mit der Fussspitze ins Freiberger Tor beförderte. Trotz großer Moral musste der FCM2 am letzten Spieltag die zweite Saisonniederlage auf heimischen Geläuf hinnehmen, da das Spiel kurz später endete.

Auch eine tolle Rückrunde konnte leider das Saisonziel (Plätze 1 oder 2) nicht mehr retten. Die zuletzt gezeigten Leistungen lassen jedoch auf eine weitere „spielerische Reife“ und auf eine größere Konstanz hoffen. Es gilt nun in der Sommerpause die Kräfte zu sammeln und auch in der nächsten Saison mit einer wettbewerbsfähigen Mannschaft an den Start zu gehen. 

Vielen Dank an unseren Coach Alex für die letzten Jahre; du hinterlässt EIN Team und hast großen Anteil daran, dass es diese Mannschaft überhaupt noch gibt. Großer Dank gilt auch denjenigen Spielern, die im Laufe dieser Saison in der Zweiten mitgewirkt und uns mit Ihrem Einsatz weitergeholfen haben.

Der FC Marbach 2 dankt allen Gönnern und Fans für die Unterstützung und das entgegengebrachte Interesse.

Wir gratulieren dem Staffelmeister Anadolu Marbach zum Aufstieg und wünschen dem SGV Freiberg 2 viel Erfolg für die anstehende Aufstiegsrelegation.