Spielberichte 2. Mannschaft

Marbach II scheitert nach guter Leistung am A-Ligist GSV Pleidelsheim

        von FC Marbach

Marbacher Zeitung von Tanja Schaaf

Direkt zum Bericht

B-Ligist FC Marbach II hatte zeitgleich Heimrecht und bekam es mit  zu tun. Der wurde seiner Favoritenrolle gerecht und siegte 4:1 (1:0). Dabei hielt der Gastgeber bis zur Pause gut mit. „Tim Birkmaier hatte nach gut einer Minute direkt eine Topchance. Hätte er getroffen, hätte das Spiel vielleicht sogar einen anderen Lauf genommen“, meinte FC-Trainer Fabian Kirschner, der es gegen den spielstarken GSV mit einem 3-5-2-System versuchte, um dem Gegner mit einer Manndeckung das Leben möglichst schwer zu machen. Nach 30 Minuten war es dennoch Pleidelsheims Manuel Schneider, der eine Flanke von Keke Dungs per Kopf verwertete. Robin Bender ließ einen Weitschuss folgen (68.), bevor Jan Schneider nach einem „uneigennützigen Querpass von Aaron Hachmann, den Ball nur noch einschieben musste“ (75.), so GSV-Trainer Roberto Raimondo. Das 3:1 ging drei Minuten später auf das Konto von Tim Weiden, der den Ball unglücklich auf den Fuß bekam und dem FC so per Eigentor zum Anschlusstreffer verhalf. Aaron Hachmann selbst nutzte in der 90. Minute die Vorlage von Cedric Theurer und setzte mit seinem Treffer zum 4:1 den Schlusspunkt. „Bis auf den Gegentreffer, der aus einem Konter nach eigenem Eckball entstand, gibt es heute nichts zu meckern“, freute sich der GSV-Coach, der seine Stammelf zeitweise schonte und anfügte: „Wir haben eine gut besetzte Bank, und Jan Schneider und auch Keke Dungs zum Beispiel haben heute ein wirklich gutes Spiel gemacht.“ Eine gute Leistung attestierte Marbachs Coach Fabian Kirschner trotz Pokalaus auch seiner Elf: „Wir haben eine Halbzeit lang gut mitgehalten“, fand er.