Spielberichte 1. Mannschaft

Christian Benz: Fast schon ein alter Hase

        von FC Marbach

Dem sensiblen 20-Jährigen half sein Talent sich auf Anhieb fest im Kader der 1.Mannschaft zu etablieren.

"Der Zusammenhalt ist wichtig"

„In der Bezirksliga ist es schon geil zu spielen“, äußert sich der Allrounder. „Die Liga ist sehr anspruchsvoll. Wir hatten viele Verletzte, hierdurch bekam ich vom damaligen Trainer Chris Seeber die Chance mich in der 1. Mannschaft zu präsentieren“, resümiert er seinen aktiven Werdegang. Jetzt spielt er seine 2. aktive Saison beim FC. „Hier gefällt es mir super“, lacht der Sonnyboy, dem auch gerne mal die Mädchen hinterher schauen. Der Zusammenhalt ist mir wichtig, sagt er. Sportlich hat er noch ein großes Ziel vor Augen: mit dem FC Marbach in der Landesliga zu spielen.

Der Fußballsport spielt im Leben des 1,84 Meter großen Fußballers eine große Rolle, wohnt er doch nur wenige Schritte vom Sportgelände entfernt. Seine Vorbilder in der Jugendzeit sah er in Robert Lewandowski und dem Schwaben Mario Gomez.

Seine Zukunft beim FC Marbach beschreibt das charakterstarke Marbacher Eigengewächs professionell optimistisch: "Ich würde sehr gerne ein Gesicht des FC Marbach werden. Ich fühle mich schon seit der Jugend sehr, sehr wohl hier, ich bin froh, FC-Spieler zu sein. Deshalb war meine frühzeitige Zusage für ein weiteres Jahr selbstverständlich" Nie habe er daran gedacht, Marbach zu verlassen.

Auch abseits des Fußballs gibt „Chris“ Benz eine gut Figur ab. So absolvierte er im April erfolgreich sein Abitur, im September beginnt er mit einem dualem Studium „Mechatronik“.

Hat so ein Fußball-Talent auch Schwächen? Er überlegt. Die Zielstrebigkeit Richtung Tor könnte man nach eigener Aussage verbessern. Seine große Stärke scheint aber vielmehr seine Teamplayer-Fähigkeit zu sein. Wer sich auf Anhieb mit 18 in der Bezirksliga  behaupten konnte, muss neben zwei guten Fußball-Füßen und einer gesunden Portion Ausdauer, auch die nötige Reife mitbringen.

Als seinen größten Fan bezeichnete Chris Benz seine Mutter Petra "Sie hat mich immer unterstützt", die es sich nicht nehmen lässt, ihrem Sohn egal ob zuhause oder auswärts beim Spiel die Daumen zu drücken.

Größte Erfolge als Spieler: Fast-Aufstieg mit dem FC Marbach in die Landesliga, Bezirkspokalsieger.