Spielberichte 1. Mannschaft

Der Relegations-Zug ist abgefahren für den FC

        von FC Marbach

Marbacher Zeitung von Simon David

Direkt zum Bericht

Der FC Marbach spielt auch in der kommenden Saison in der Fußball-Bezirksliga. Das ist nun klar. Denn am Sonntag verlor die Mannschaft von Trainer Andreas Wick trotz kämpferischer Leistung mit 1:2 bei Tabellenführer SV Germania Bietigheim. Dabei wäre in der zweiten Halbzeit mehr drin gewesen. Nun hat das Team zwei Spieltage vor Schluss sieben Punkte Rückstand auf Platz zwei.

Zunächst verlief die Partie fast ausschließlich in Richtung Marbacher Tor. Per Foulelfmeter brachte Demir Januzi die Germania in der 14. Minute mit 1:0 in Führung. In der Folgezeit hatten Dominik Wolter und Tobias Krüger weitere Treffer auf dem Fuß. Mehrmals ging der Ball nur um Zentimeter am FC-Tor vorbei. In der 23. Minute ging Krügers Schuss an den Innenpfosten. Vom Tabellendritten war offensiv lange nichts zu sehen. Nur in der 17. Minute kamen die Schillerstädter gefährlich vor das Tor von Jens Krüger. Der Bietigheimer Torhüter parierte den Schuss von Ismail Yildirim. Der Nachschuss von Kordian Zieba strich über die Latte. In der 40. Minute erhöhte Tobias Krüger auf 2:0. Die Marbacher Defensive schaute mehr oder minder tatenlos zu, wie der Bietigheimer Angreifer den Ball aus vier Metern über die Linie drückte.

In der Pause forderte FC-Trainer Andreas Wick von seiner Mannschaft, in der zweiten Halbzeit deutlich anders aufzutreten. Tatsächlich erzielte Nesreddine Kenniche bereits zwei Minuten nach Wiederbeginn den 1:2-Anschlusstreffer. Nun drängten die Marbacher auf den Ausgleich. Sie hatten deutlich mehr Ballbesitz. Wirklich zwingende Chancen waren jedoch selten. Angelo De Capua und Kenniche hatten in der Schlussviertelstunde aber zweimal Pech im Abschluss. Den Bietgheimern war anzumerken, dass ihnen eine englische Woche in den Beinen steckte. In der zweiten Halbzeit konnte die Germania das hohe Tempo nicht mehr mitgehen. Der FCM verpasste es, daraus Profit zu schlagen und wenigstens einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. So blieb es beim 1:2. „Ein Punkt wäre schön gewesen, da wir in der zweiten Halbzeit deutlich mehr gezeigt haben. Aber selbst bei einem Erfolg wäre es nicht sehr wahrscheinlich gewesen, den Relegationsplatz noch zu erreichen“, soAndreas Wick. 

FC Marbach: Laing – Weinzierl, Schreckenberger, Bez – Rewitzer (46. Harnoß), Yildirim, Vogel, De Capua, Zieba – Fees, Kenniche.