Spielberichte 1. Mannschaft

Ein Sieg ohne Wert

        von FC Marbach

4:1 gewonnen und doch kein Sieger: Dem FC Marbach bleibt trotz des abschließenden Auswärtserfolgs über die 08 Bissingen die Aufstiegsrelegation nicht erspart.

Als Schiedsrichter Alayin  zum letzten Mal in seine Pfeife blies, da offenbarte sich sofort, dass dieses Fußballspiel keinen echten Gewinner hatte. Zwar stand am Ende keine Niederlage, doch die mit 4:1 (1:0) siegreichen Marbacher blickten auch nicht fröhlicher drein als ihre unterlegenen Gastgeber. „Wenn man dann nach dem Spiel 20 Mann deprimiert auf dem Platz stehen sieht, dann ist das im ersten Moment eine gefühlte Niederlage“, gewährte Marbachs Trainer Chris Seeber Einblick in seinen Gemütszustand.

Immerhin: Seebers Team hatte seine Aufgabe an diesem letzten Spieltag der Saison erfüllt. Der Weg zu den drei Punkten, die ja Minimalvoraussetzung waren, um bei eventuell gleichzeitigen Ausrutscher des Konkurrenten Salamander Kornwestheim noch eine Aufstiegschance zu haben, war allerdings recht steinig.

Nach einer, für die Voraussetzungen ungewöhnlich zurückhaltenden Startphase legte Marbach dann endlich los, besser gesagt Angelo De Capua und Muhammed Kodal, die in Bissingens  Abwehr das ein und andere Mal Alarmstufe  auslösten. Nach einem typischen Kodal Solo mit folgendem, öffnendem Pass auf Fees  lies dieser mit seinem 1. Saisontor  Bissingens Keeper Kalmbach keine Chance. Die Gastgeber ließen sich davon nicht schocken. Angetrieben von ihrem exzellenten Spielmacher Björn Rothkopf setzten sie immer wieder offensive Akzente. Die Marbacher hatten es zu diesem Zeitpunkt ihrem in Topform spielenden U19 Torhüter Konrad Laing, der die leicht angeschlagenen Torspieler Patrick Demut und Dennis Wendler vertrat, zu verdanken, dass die Führung bis zur Halbzeit bestand hatte.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war von Marbach aber wieder nichts zu sehen. Lag es an dem Spielstand des Konkurrenten. Jedenfalls drehte Bissingen mächtig auf.

Wiederrum war es Konrad Laing, der seine Elf mit Klasseparaden im Spiel hielt. Dann endlich zeigte sich die individuelle Klasse der Marbacher Offensive. Bissingen öffnete immer mehr ihre Defensive, was dann unweigerlich zu Riesenmöglichkeiten für die Marbacher führte. Zweimal Kenniche und De Capua zeigten in dieser Phase ihren in dieser Saison unverkennbaren  Killerinstinkt vor dem Tor. Den Anschlusstreffer der nicht enttäuschenden Gastgeber erzielte Ozan Kalkan zum 3:1 Anschlusstreffer

Die Entscheidung zum Saisonfinale um den Aufstieg war längst gegen den FC Marbach gefallen, nicht in Bissingen, sondern auf dem anderen Platz in Eltingen, wo die Kornwestheimer mit 3:0 gewannen.

Trainer Chris Seeber: „Ich gratuliere Salamander Kornwestheim. Sie sind verdient Bezirksliga Meister geworden. Mit welcher Konstanz, Souveränität und Zielstrebigkeit sie  in den letzten Wochen unserer Aufholjagd entgegen gehalten haben, ist sehr beeindruckend.“

Die Hoffnung auf den Landessliga-Aufstieg hat Seeber noch nicht aufgegeben, die erste Hürde nötigt ihm aber Respekt ab. "Der TSV Nellmersbach verfügt über eine gefährliche Offensive und ich erwarte eine Begegnung auf Augenhöhe, sagt Seeber, für den in den nächsten Tagen moralische Aufbauarbeit mit Einzelgesprächen auf dem Programm stehen. Der Coach hofft auf die in dieser Saison des Öfteren gezeigten Spielfreude seines Teams „Dann können es unsere Jungs mit jeder Mannschaft aufnehmen“.