Spielberichte 1. Mannschaft

Marbach macht das Spiel, Aldingen die Tore

        von FC Marbach

Marbacher Zeitung von Simon David 26.11.2018
 
 
Direkt zum Bericht
 
Marbach/Fußball: Marbach macht das Spiel, Aldingen die Tore
 
 Aldingens Marc Wörle (rechts) erzielt das 0:1, Christian Linke (links) und Armando Mora kommen zu spät. Foto: avanti

 

Marbach - Die Hinrundenbilanz von Fußball-Bezirksligist FC Marbach ist ernüchternd: Mit neun Punkten nach 16 Spielen belegt der FC den letzten Platz. Am Samstagnachmittag verpassten es die Marbacher beim 2:3 (1:2) gegen den Vorletzten TV Aldingen, Anschluss an zu finden. Dennoch glaubt FC-Trainer Niko Koutroubis an den Klassenerhalt. „Die Einstellung der Mannschaft hat gestimmt. Sie hat alles gegeben. Darauf können wir aufbauen“, so Koutroubis.

Tatschlich waren die Marbacher über weite Strecken das spielbestimmende Team. Doch wurden zu viele Chancen vergeben. Zudem kassierte der Tabellenletzte vermeidbare Tore. Früh kamen die Gastgeber zu guten Möglichkeiten. So scheiterten Julian Harnoß und Pierre Fees bei einer Doppelchance an Aldingens Keeper Tim Hoffmann (7.). Christian Benz (18.) und Alexander Schwarzenberger (20.) verpassten das Tor jeweils nur sehr knapp. In der 29. Minute gingen dann jedoch die Gäste in Führung, als FCM-Keeper Armando Mora einen Freistoß nur abklatschen konnte und Aldingens Marc Wörle zum 0:1 abstaubte. Doch nur 60 Sekunden später sorgte Pierre Fees mit einem sicher verwandelten Foulelfmeter für den 1:1-Ausgleich. In der 34. Minute vollendete Christian Benz einen Angriff mit einem Tor – dem der Unparteiische jedoch die Anerkennung verweigerte, da er den Marbacher Angreifer im Abseits gesehen hatte. Statt mit einer Führung gingen die Gastgeber dann mit einem 1:2-Rückstand in die Pause, nachdem Daniel Fritsch zu einem einfachen Treffer kam (40.). Die Marbacher Defensive gab dabei kein glückliches Bild ab.

Nach dem Seitenwechsel machte der FC viel Druck. Chance um Chance wurde heraus gespielt, doch verfehlten die Schillerstädter das Tor ein ums andere Mal knapp oder scheiterten am Aldinger Torhüter. Spieler und Fans waren der Verzweiflung nahe ob der spielerischen Überlegenheit, die nicht in Tore umgesetzt wurde. Nur selten kamen die Gäste vor das Marbacher Tor, waren dann aber brandgefährlich. Nach einem Lauf über das halbe Spielfeld zog Faruk Aydin ab, doch rettete die Latte den FCM zunächst vor einem höheren Rückstand (69.). In der 77. Minute lenkte der kurz zuvor eingewechselte Joshua Dörig einen Aldinger Schuss unglücklich ins eigene Tor zum 1:3 ab. Doch auch jetzt gaben die Marbacher nicht auf und drängten weiter. Immerhin gelang Fees noch das 2:3 (88.). Zu mehr sollte es aber trotz weiterer guter Gelegenheiten in der fünfminütigen Nachspielzeit nicht reichen. Kurz vor Schluss forderten die Marbacher einen Strafstoß, nachdem Nicolas Lach im Strafraum zu Fall gebracht worden war. Diesmal verweigerte der Schiedsrichter aber den Elfmeterpfiff und es blieb beim 2:3. 

So kletterten die Aldinger auf einen Nichtabstiegsplatz, während der Rückstand des FC Marbach auf das rettende Ufer nun mittlerweile sechs Punkte beträgt. „Der TV Aldingen war der glückliche Sieger“, sagte FC-Coach Niko Koutroubis nach dem Schlusspfiff. In der Rückrunde, so der Marbacher Trainer, werde seine Mannschaft aber die nötigen Punkte zum Klassenerhalt holen.

FC Marbach: Mora – Linke, Oliveri, Lach, Ajji – Schwarzenberger, Harnoß, Danner (45. Feilner), Arifi (68. Dörig) – Fees, Benz.