Spielberichte 1. Mannschaft

SGM Riexingen - FC Marbach

        von FC Marbach

 Der FC Marbach lässt sich den Schneid abkaufen

 

Julia Spors, vom 06.11.2016 Marbach Zeitung    Es gibt Tage, da ist einfach der Wurm drin. Genau so einen erwischten die personell geschwächten Bezirksliga-Fußballer des FC Marbach am Samstagmittag bei der SGM Riexingen, wie Trainer Christian Seeber erzählt. „Wir haben uns komplett den Schneid abkaufen lassen“, sagt er und meint: „Die Riexinger waren uns körperlich und vom Einsatzwillen her überlegen und haben deshalb auch in dieser Höhe verdient mit 4:0 gewonnen.“

Bis zur 35. Minute lief es noch ganz gut, die Marbacher Gäste konnten mithalten. Ein Doppelschlag in der 35. und 36. Minute änderte dann aber alles. „Davon haben wir uns nicht mehr erholen können“, sagt Seeber und berichtet: „Je länger das Spiel dann ging, umso besser waren sie.“ Während sich die Hausherren in jeden Zweikampf warfen, Gas gaben und kämpften, was das Zeug hielt, ließen die Gäste jegliches Engagement vermissen. „Da hat der unbedingte Wille, das Spiel gewinnen zu wollen, gefehlt“, fand der FC-Trainer, der am Ende des Tages noch nicht einmal eine einzige Chance für seine Mannschaft benennen konnte. „Wir hatten keine“, gibt er zu.

Anders die Hausherren. Dem Doppelschlag Mitte der ersten Hälfte ließen sie direkt kurz nach Anpfiff der zweiten Hälfte das 3:0 folgen. „Mit der ersten Aktion nach der Pause haben sie einen Freistoß über die Mauer direkt ins Tor gehauen“, erzählt Christian Seeber. Damit war sein Team dann komplett gebrochen. „Alle Vorgaben, die wir uns für die zweite Hälfte vorgenommen hatten, waren damit über den Haufen geworfen“, sagt er. Erst Recht, als in der 54. Minute dann auch noch das 0:4 aus Sicht der Marbacher fiel. „Wir haben einfach kein Gegenmittel gefunden und haben es nicht geschafft, ihnen Paroli zu bieten“, sagt der Coach. Er und sein Team konnten gar froh sein, dass die Riexinger ihre anschließenden Konterchancen ausließen. „Patrick hat da auch ein paar Mal gut gehalten“, erzählt Seeber, der mit den Ergebnissen der vergangenen Spiele alles andere als zufrieden ist. Vor einer Woche erst hatte man im Derby gegen Benningen 1:2 verloren, nun folgte also das 0:4 in Riexingen.

„Es kommt aktuell einfach zu wenig. Wir haben an einigen Ecken Baustellen“, sagt er und fügt an: „Spieler, die sonst nicht so zum Zug kommen, aber meinen, sie gehören in die erste Elf, zeigen momentan nicht das, was sie sollten. Daran müssen wir arbeiten.“ Die eingewechselten A-Jugendlichen hätten aber ein gutes Spiel gemacht, betont der Marbacher Coach. Durch die Niederlage rutschte man im Übrigen von Platz eins auf Rang zwei ab. Die Tabellenführung übernahm der SV Kornwestheim. 

FC Marbach:
Demut – Caniglia (57. Danner), Eggert, Bez, Dregan – Benz, Leibold, Binder (57. Heinrich), Fees – Kenniche (72. Feilner), de Capua (76. Erdogan).