Herzlich Willkommen beim

FUSSBALL-CLUB MARBACH e.V.

Spieltagsinformation

        von FC Marbach

 

HIGLIGHTS zu unseren Spielen finden Sie hier:

 

 

 

Grußwort des Vorstands zur Saison 2018/19

        von FC Marbach

Sehr geehrte Damen und Herren,

herzlich willkommen zu den ersten Ligaspielen der Aktiven Mannschaften des FC Marbach. Es spielen in der Bezirksliga um 15.00 Uhr der FC Marbach 1 gegen den Bezirksligaaufsteiger TSV Heimsheim und zuvor der FC Marbach 2 in der Kreisliga B um 12.45 Uhr gegen den VFR Großbottwar.

Zum Saisonauftakt begrüßen wir Niko Koutroubis als neuen Trainer der 1. Mannschaft gemeinsam mit einigen Neuzugängen in den Reihen der Spieler. Die zweite Mannschaft des FC Marbach startet mit Fabian Kirschner in die neue Saison. Alle Neuzugänge in den Mannschaften werden in den folgenden Ausgaben des FClers ausführlich vorgestellt.

In der zurückliegenden Sommerpause und der daran angeschlossenen intensiven Vorbereitung der Teams auf die neue Saison lag die Jahreshauptversammlung des Vereins, die Altpapiersammlung der Jugend, das Trainingslager in Fichtenberg und das Murr-Bottwartal Turnier. In ersten Ausgabe des FClers der Saison 18/19 ist es mir ein Anliegen ein ganz großes DANKE an alle Helfer auszusprechen die zum Gelingen beigetragen haben.

Danke an das der Vorstandschaft an der Jahreshauptversammlung entgegengebrachte Vertrauen – Danke an alle die sich im Rahmen ihrer Tätigkeit erneut im Ausschuss für eine weitere Amtszeit dem FC Marbach zur Verfügung stellen und herzlich willkommen an unseren neuen Schriftführer Alexander Preiss.

Danke an alle fleißigen Helfer im Vorfeld der Altpapiersammlung und am Tag der Sammlung selbst und ein spezieller Dank an Klaus Maier, der jede Altpapiersammlung schon lange im Vorfeld plant.

Danke an das Durchhaltevermögen und die Disziplin unserer aktiven Spieler im Trainingslager in Fichtenberg. Unser neuer Trainer Niko Koutroubis hat das Team gelobt und sich über den Trainingseifer gefreut. In diesem Zusammenhang gilt ein extra großer Dank an das Sponsoring aus den Reihen unserer langjährigen FC Mitglieder – herzlichen Dank für das Engagement!

Danke an alle Helfer die tatkräftig bei der Ausrichtung des Relegationsspiels und des Murr-Bottwartal Turniers mit angepackt haben. Ohne die Unterstützung aus den Reihen der AH, der aktiven Spieler aus FCM1 und FCM2, der Jugendleitung, den Jugendtrainern und unserem A-Jugend-Nachwuchs könnten wir solche Veranstaltungen nicht stemmen. Zeigt es doch zugleich, dass wir ein Verein sind in dem wir nur etwas voranbringen können, wenn wir alle zusammenstehen. Gratulation an unsere Spieler welche es möglich machten, dass wir als Ausrichter des Murr-Bottwartal Turniers den Pokal zum 10.Mal nach Marbach holen konnten.

Unsere Jugendspieler befinden sich noch in den Sommerferien, daher werden wir uns in den folgenden Ausgaben des FClers auf die Vorstellung der Teams im aktiven Bereich konzentrieren, bevor dann in der zweiten Septemberwoche der Anpfiff in der Jugend für die neue Saison zu hören ist.

Gesundheitstipps aus erster Hand ! Rielingshäuser Straße 1 · 71672 Marbach Telefon 07144/4073 Telefax 07144/91176 info@apotheke-am-bahnhof-marbach.eu www.apotheke-am-bahnhof-marbach.eu Öffnungszeiten: Mo. – Fr. von 8.00 – 19.00 Uhr Samstag von 8.00 – 13.00 Uhr Danke an alle, die ich vergessen habe zu erwähnen, aber notwendig und wichtig sind um den FC Marbach nachhaltig zu gestalten. … wir sind Geundheit !

Herzlichst Grüßt

Sibylle Wieland

Der FCler goes online!

Der FCler goes online!

Hier im Netz: Der aktuelle FC-ler

(nachlesen, stöbern und informieren...)

1. Mannschaft

FC unterliegt trotz einstündiger Überzahl

        von FC Marbach

Marbacher Zeitung von Henning Maak

Direkt zum Bericht

 
Eldin Arifi (links) und Nicolas Lach Foto: Andreas Gorr
 
Eldin Arifi (links) und Nicolas Lach Foto: Andreas Gorr
 

Ein Erfolgserlebnis im letzten Bezirksliga-Spiel vor der Winterpause wäre möglich gewesen. Doch der FC Marbach hat den dritten Saisonsieg am Samstag beim TSV Heimsheim verpasst, weil er den Gegner mit eigenen Fehlern zu Toren eingeladen hat, die letztendlich zu einer 1:3-Niederlage führten. Der FC als Tabellenschlusslicht geht daher mit nur neun Zählern auf der Habenseite ins neue Jahr, in dem dennoch der Abstieg in die Kreisliga A verhindert werden soll. „Unsere Situation ist nicht einfach, aber wir werden uns um den ein oder anderen Neuzugang bemühen, um dann mit einer guten Vorbereitung eine starke Rückrunde zu spielen. Aufgegeben haben wir uns noch nicht“, erklärt Marbachs Trainer Niko Koutroubis nach dem Schlusspfiff.

Die personell angeschlagenen Gäste gerieten auf dem nagelneuen Kunstrasen im Sportpark „Auf der Wanne“ von Beginn an unter Druck, bereits nach 30 Sekunden zischte der erste Schuss eines Heimsheimers knapp am Marbacher Gehäuse vorbei. Der Aufsteiger nutzte die gesamte Breite des Spielfeldes und hatte durch Kopfbälle von Baris Erdogan (8.) und des agilen Angreifers Ahmet Kocaaga (12.) weitere gute Möglichkeiten. Das 1:0 der Gastgeber in der 16. Minute fiel hingegen fast aus dem Nichts: Einen Schuss von Christian Ralevski aus fast 25 Metern schätzte FC-Schlussmann Armando Guillermo Mora Estrada falsch ein und zog die Fäuste zurück – der Ball schlug im rechten Eck ein.

Nach einer halben Stunde bekam die Partie jedoch eine neue Richtung: Bei einem Konter brachte Heiko Krannich FC-Stürmer Christian Benz zu Fall, und da der TSV-Kapitän letzter Mann war, zückte der Unparteiische die rote Karte. Aus dem folgenden Freistoß resultierte die erste Großchance für die Schillerstädter: Joshua Dörigs Kopfball ging Zentimeter am Tor vorbei. In Überzahl hatte der FC nun mehr Ballbesitz, Gefahr für das Heimsheimer Gehäuse gab es jedoch nur nach Standards.

Die nächste FC-Chance hatte Eldin Arifi zwei Minuten nach der Pause, sein Kopfball aus sieben Metern nach einem Freistoß aus dem Halbfeld landete aber direkt in den Armen des Heimsheimer Keepers Mehmet Gündüz. Wenige Minuten später machte es Arifi besser: Nach einem weiteren Freistoß aus dem Mittelfeld traf er per Kopfballaufsetzer ins linke untere Eck zum umjubelten 1:1-Ausgleich (54.). „In dieser Situation sprach alles für uns, und wir wollten Ball und Gegner laufen lassen“, meint Koutroubis. Doch mit eigenen Fehlern brachte sich der FC auf die Verliererstraße: Zunächst ging ein Verteidiger im Strafraum zu ungestüm gegen Baris Erdogan vor – den fälligen Strafstoß verwandelte Kocaaga zur 2:1-Führung für Heimsheim (63.). „In so einer Situation darf man den Gegenspieler nur stellen“, moniert Koutroubis. In der 69. Minute war dann die FC-Viererkette unaufmerksam. Einen Pass in die Schnittstelle der Abwehr nutzte Baris Erdogan, der in der A-Jugend der TSG 1899 Hoffenheim gespielt hat, zum 3:1 für seine Elf – die Entscheidung. Mehr als eine Kopfballchance von Pierre Fees (89.) brachte der FC offensiv nicht mehr zustande.

FC Marbach: Mora Estrada – Lach, Schwarzenberger, Oliveri, Ajji – Danner (58. Fees), Zieba, Arifi, Linke – Benz (83. Erdogan), Dörig (75. Klein).

Weiterlesen...

Marbach macht das Spiel, Aldingen die Tore

        von FC Marbach

Marbacher Zeitung von Simon David 26.11.2018
 
 
Direkt zum Bericht
 
Marbach/Fußball: Marbach macht das Spiel, Aldingen die Tore
 
 Aldingens Marc Wörle (rechts) erzielt das 0:1, Christian Linke (links) und Armando Mora kommen zu spät. Foto: avanti

 

Marbach - Die Hinrundenbilanz von Fußball-Bezirksligist FC Marbach ist ernüchternd: Mit neun Punkten nach 16 Spielen belegt der FC den letzten Platz. Am Samstagnachmittag verpassten es die Marbacher beim 2:3 (1:2) gegen den Vorletzten TV Aldingen, Anschluss an zu finden. Dennoch glaubt FC-Trainer Niko Koutroubis an den Klassenerhalt. „Die Einstellung der Mannschaft hat gestimmt. Sie hat alles gegeben. Darauf können wir aufbauen“, so Koutroubis.

Tatschlich waren die Marbacher über weite Strecken das spielbestimmende Team. Doch wurden zu viele Chancen vergeben. Zudem kassierte der Tabellenletzte vermeidbare Tore. Früh kamen die Gastgeber zu guten Möglichkeiten. So scheiterten Julian Harnoß und Pierre Fees bei einer Doppelchance an Aldingens Keeper Tim Hoffmann (7.). Christian Benz (18.) und Alexander Schwarzenberger (20.) verpassten das Tor jeweils nur sehr knapp. In der 29. Minute gingen dann jedoch die Gäste in Führung, als FCM-Keeper Armando Mora einen Freistoß nur abklatschen konnte und Aldingens Marc Wörle zum 0:1 abstaubte. Doch nur 60 Sekunden später sorgte Pierre Fees mit einem sicher verwandelten Foulelfmeter für den 1:1-Ausgleich. In der 34. Minute vollendete Christian Benz einen Angriff mit einem Tor – dem der Unparteiische jedoch die Anerkennung verweigerte, da er den Marbacher Angreifer im Abseits gesehen hatte. Statt mit einer Führung gingen die Gastgeber dann mit einem 1:2-Rückstand in die Pause, nachdem Daniel Fritsch zu einem einfachen Treffer kam (40.). Die Marbacher Defensive gab dabei kein glückliches Bild ab.

Nach dem Seitenwechsel machte der FC viel Druck. Chance um Chance wurde heraus gespielt, doch verfehlten die Schillerstädter das Tor ein ums andere Mal knapp oder scheiterten am Aldinger Torhüter. Spieler und Fans waren der Verzweiflung nahe ob der spielerischen Überlegenheit, die nicht in Tore umgesetzt wurde. Nur selten kamen die Gäste vor das Marbacher Tor, waren dann aber brandgefährlich. Nach einem Lauf über das halbe Spielfeld zog Faruk Aydin ab, doch rettete die Latte den FCM zunächst vor einem höheren Rückstand (69.). In der 77. Minute lenkte der kurz zuvor eingewechselte Joshua Dörig einen Aldinger Schuss unglücklich ins eigene Tor zum 1:3 ab. Doch auch jetzt gaben die Marbacher nicht auf und drängten weiter. Immerhin gelang Fees noch das 2:3 (88.). Zu mehr sollte es aber trotz weiterer guter Gelegenheiten in der fünfminütigen Nachspielzeit nicht reichen. Kurz vor Schluss forderten die Marbacher einen Strafstoß, nachdem Nicolas Lach im Strafraum zu Fall gebracht worden war. Diesmal verweigerte der Schiedsrichter aber den Elfmeterpfiff und es blieb beim 2:3. 

So kletterten die Aldinger auf einen Nichtabstiegsplatz, während der Rückstand des FC Marbach auf das rettende Ufer nun mittlerweile sechs Punkte beträgt. „Der TV Aldingen war der glückliche Sieger“, sagte FC-Coach Niko Koutroubis nach dem Schlusspfiff. In der Rückrunde, so der Marbacher Trainer, werde seine Mannschaft aber die nötigen Punkte zum Klassenerhalt holen.

FC Marbach: Mora – Linke, Oliveri, Lach, Ajji – Schwarzenberger, Harnoß, Danner (45. Feilner), Arifi (68. Dörig) – Fees, Benz.

Weiterlesen...

2. Mannschaft

Marbach II scheitert nach guter Leistung am A-Ligist GSV Pleidelsheim

        von FC Marbach

Marbacher Zeitung von Tanja Schaaf

Direkt zum Bericht

B-Ligist FC Marbach II hatte zeitgleich Heimrecht und bekam es mit  zu tun. Der wurde seiner Favoritenrolle gerecht und siegte 4:1 (1:0). Dabei hielt der Gastgeber bis zur Pause gut mit. „Tim Birkmaier hatte nach gut einer Minute direkt eine Topchance. Hätte er getroffen, hätte das Spiel vielleicht sogar einen anderen Lauf genommen“, meinte FC-Trainer Fabian Kirschner, der es gegen den spielstarken GSV mit einem 3-5-2-System versuchte, um dem Gegner mit einer Manndeckung das Leben möglichst schwer zu machen. Nach 30 Minuten war es dennoch Pleidelsheims Manuel Schneider, der eine Flanke von Keke Dungs per Kopf verwertete. Robin Bender ließ einen Weitschuss folgen (68.), bevor Jan Schneider nach einem „uneigennützigen Querpass von Aaron Hachmann, den Ball nur noch einschieben musste“ (75.), so GSV-Trainer Roberto Raimondo. Das 3:1 ging drei Minuten später auf das Konto von Tim Weiden, der den Ball unglücklich auf den Fuß bekam und dem FC so per Eigentor zum Anschlusstreffer verhalf. Aaron Hachmann selbst nutzte in der 90. Minute die Vorlage von Cedric Theurer und setzte mit seinem Treffer zum 4:1 den Schlusspunkt. „Bis auf den Gegentreffer, der aus einem Konter nach eigenem Eckball entstand, gibt es heute nichts zu meckern“, freute sich der GSV-Coach, der seine Stammelf zeitweise schonte und anfügte: „Wir haben eine gut besetzte Bank, und Jan Schneider und auch Keke Dungs zum Beispiel haben heute ein wirklich gutes Spiel gemacht.“ Eine gute Leistung attestierte Marbachs Coach Fabian Kirschner trotz Pokalaus auch seiner Elf: „Wir haben eine Halbzeit lang gut mitgehalten“, fand er.

Weiterlesen...

Jugend

Hammer Saison der E-Jugend des FC!

        von FC Marbach

E-Jugend des FC Marbach präsentiert sich stolz als Meister

Die E-Jugend des FC hat es geschafft und wurde ungeschlagen Meister in der Kreisstaffel. 7 Spiele, 7 Siege, ein Torverhältnis von 53:10 Tore – die Jungs unter Leitung der Trainer Björn Lehm und Daniele Maffezonni habe auf ganzer Linie überzeugt.

Jungs, das ist ein toller Erfolg !!!

Weiterlesen...

17.12.2018

05:34 Uhr

Online:

3

Besucher heute:

17

Besucher gesamt:

114.455

Zugriffe heute:

17

Zugriffe gesamt:

286.945

Besucher pro Tag:

Ø 78

Zählung seit:

 13.12.2014