Herzlich Willkommen beim

FUSSBALL-CLUB MARBACH e.V.

Bezirkspokalsieger 2016/17 FC Marbach

        von FC Marbach

Sibylle Wieland ist eine der wenigen Vorstandsfrauen im Fußball

        von FC Marbach

Sie gilt als Exotin: Sibylle Wieland ist Vorsitzende des FC Marbach –
und eine der wenigen Führungsfrauen im Württembergischen Fußball

Sibylle Wieland bleibt auch nach vier Jahren Vorstand des FC Marbach, ein Fußballverein mit ca. 800 Mitgliedern, eine Exotin. Ob in den Gremien des Vereins oder bei Tagungen des Verbands, die 44 jährige ist meist allein unter Männern. "Mein großer Vorteil ist, dass sich um mich eine gute Führungsmannschaft gebildet hat, bei der ich mich sehr gut beraten fühle, deshalb werde ich auch in Fachgesprächen ernst genommen", erzählt die gebürtige Marbacherin. Hierbei sind insbesondere ihre Vorstandskollegen  Lars Kohler und  Timo Forisch, sowie der Teammanager der 1.Mannschaft Manfred Kaiser gemeint.

Der Job war nicht unbedingt begehrt, und als Anfängerin im rauen Fußball-Geschäft wurde ihr viel Skepsis entgegengebracht.Erfahrungen sammelte sie zuvor in der Jugendarbeit und als 2. Vorsitzende im Verein. Sibylle Wieland hatte sich zum Amtsantritt vorgenommen, die Marke „FC Marbach" aufzupeppen.

Die bisherige sportliche Bilanz ihres Arbeitsfeldes Führung, Kommunikation, Marketing und Management ist eindrucksvoll: Nach dem Abstieg aus der Landesliga 2014/15 konnte sich die 1. Mannschaft in der Bezirksligasaison 2015/16 den 2. Platz erkämpfen und ist nur äußerst knapp in der Relegation zur Landesliga an dem TSV Schwaikheim gescheitert. Auch in der Saison 2016/17 spricht die Mannschaft im Kampf um die begehrten Plätze 1 und 2 ein gewichtiges Wörtchen mit. Zudem konnte die 1. Mannschaft das Finale des Bezirkspokals vor ca. 1000 Zuschauern mit 4:0 gegen den TSV Flacht gewinnen.

Wichtig ist ihr zu betonen, dass der Verein auch Finanziell auf gesunden Beinen steht und es mit ihr in keinster Weise, wie in vielen Vereinen schon geschehen, ein finanzielles Harakiri geben wird.

In Marbach ist es auch im Jugendbereich wieder chic, ein FC-Trikot zu tragen. "Ich bin immer wieder überrascht, wie sehr man die Menschen über Fußball erreichen kann", sagt Sibylle Wieland und verweist auf eine Förderung für Kinder, den DFB Stützpunkt, mit welcher der Verein uneigennützig jungen Spielern aus dem ganzen Ludwigsburger Raum qualifizierte Unterstützungsleistung bieten kann.

Grundsätzlich ist ihr „Das Heranführen der Jugendspieler an den Seniorenbereich sehr wichtig.“ So konnten in dieser Saison schon 6 Spieler in den Bereich der 1. Mannschaft integriert werden. Die U19/U23 Nachwuchsmannschaften bietet hierfür die ideale Voraussetzung, dass u. a. auch verletzte Spieler herangeführt werden und junge Spieler die wichtige Spielpraxis erhalten.

Nach eigenen Angaben legt Sibylle Wieland sehr viel Wert auf eine wertschätzende Zusammenarbeit mit der Stadt Marbach und der hieraus optimal vorhandenen Infrastruktur. Hier lebt sie auch einen Traum, mit Unterstützung des gegründeten Fördervereins, das Vertrauen und eine partnerschaftliche Zusammenarbeit der in und um Marbach angesiedelten Industrie und Geschäftsleute zu gewinnen um mittelfristig wieder die Fußballanlaufstelle Nummer 1 im Bottwartal zu werden!

Nur auf das Thema "Frau im Fußball" möchte sie nicht zu sehr angesprochen werden, es sei schon längst alles dazu gesagt, behauptet sie. Die kommunikative Dozentin der Hochschule Heilbronn hat sich in der harten Männerwelt Fußball durchgebissen, ihr fester Händedruck zeugt von ihrer Entschlossenheit „Wenn man seine Sache gut macht, ist das Geschlecht kein Thema“.

Sie hat sich an ihr "Single-Dasein" in der reinen Männer-Welt gewöhnt – woran sie sich nicht gewöhnen kann, ist die fast tägliche Präsenz auf dem Fußballplatz. Hat sie doch noch 2 heranwachsende Söhne, die auch ein Recht auf die Mutter haben.  Aber vermutlich wird sie sich auch hier weiter durchbeißen.

Der FCler goes online!

Der FCler goes online!

Hier im Netz: Der aktuelle FC-ler

(nachlesen, stöbern und informieren...)

Abgänge und Zugänge 1. Mannschaft:

Abgänge:
Dennis Vorbusch (TSV 1899 Benningen)
Lukas Möhle (TSV 1899 Benningen)
Marvin Schnalke (TSV 1899 Benningen)
Patrick Flamm (TSV 1899 Benningen)
Denis Kolak (NK Croatia Bietigheim)
Leon Kraguljac (NK Croatia Bietigheim)
Jerry Kleiss (TSV Köngen)
Nikola Sremac (TV Zazenhausen)
Maximilian Lübbe (Studium)
José Marcias (Karriereende)

Zugänge:
Patrick Demut (07 Ludwigsburg)
Tim Vogel (07 Ludwigsburg)
Timo Binder (07 Ludwigsburg)
Steffen Leibold (07 Ludwigsburg)
Marco Caniglia (Sonnenhof U19)
Nesreddin Kenniche (Hellas Bietigheim)
Konrad Laing (eig. Jugend)
Christian Benz (eig. Jugend)
Lukas Danner (eig. Jugend)
Seyithan Erdogan (eig. Jugend)

Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

1. Mannschaft

Saison Rückblick 2016/17

        von FC Marbach

Weiterlesen...

FC Marbach scheitert nach wahrem Elfer-Krimi

        von FC Marbach

Marbacher Zeitung von Lars Laucke und Julia Spors 07.06.2017

Was für ein Spiel! Der FC Marbach und der TSV Nellmersbach haben sich gestern Abend in Remshalden ein Duell der Extraklasse geboten, jedoch mit bitterem Ausgang für die Schillerstädter. Denn sie verloren am Ende – nach 120 Minuten und sieben Versuchen im Elfmeterschießen – mit 7:8 und müssen ihren Traum vom Aufstieg in die Landesliga erneut begraben. Im vergangenen Jahr war man ebenfalls in der Relegation gescheitert, damals in der zweiten Runde.

Dass es diesmal bereits in der ersten Runde passiert ist, ist bitter. Am bittersten war der Abend aber sicherlich für Kordian Zieba, der in Remshalden zur tragischen Figur wurde. Erst verschoss der Mittelfeldstratege des FC Marbach in der 62. Minute einen Elfmeter, dann patzte er auch noch im alles entscheidenen Elfmeterschießen. Er war der siebte Schütze des FC. Als Nellmersbach im Gegenzug traf, war das Ding gegessen, der FC Marbach raus aus der Relegation. „Das Elfmeterschießen ist halt Glücks- und Nervensache“, sagte Marbachs Coach Chris Seeber später. Er wusste aber auch: Großen Anteil am Nellmersbacher Weiterkommen hatte deren Torhüter Adrian Schad. „Er war der entscheidende Mann“, so Seeber. Denn: Schad glänzte vor allem in der Verlängerung mit einer Glanzparade nach der anderen, brachte Marbachs Spieler wie Steffen Leibold, Nesreddin Kenniche oder Muhammet Kodal schier zur Verzweiflung. Sie konnte am Ende machen, was sie wollten, der Ball schien immer an Schad abzuprallen. Dabei war er zu Beginn der Partie noch überwindbar gewesen – vor allem für Kenniche.

Der Torjäger donnerte den Ball erstmalig in der 22. Minute nach einem Pass von Kordian Zieba in die Maschen. Neun Minuten später, also in der 31. Minute, legte er dann einen Treffer der Marke „Traumtor“ drauf. Zu diesem Zeitpunkt führte der FC Marbach mit 2:1, jedoch nicht mehr lange. Denn weder Philipp Bez noch Benedikt Schreckenberger brachten das runde Leder nach einem Pass über etwa 40 Meter aus der Gefahrenzone, was ein Nellmersbacher zu nutzen wusste, frei vor FC-Keeper Patrick Demut auftauchte und zum 2:2 vollendete. „Es waren zu blöde Gegentore, die wir heute bekommen haben. Vor allem das 2:2, da ist der Ball 40 Meter unterwegs gewesen“, ärgerte sich Trainer Chris Seeber.

Das Unheil nahm nun seinen Lauf. In der 52. Minute kassierte der FC das 2:3, zehn Minuten später scheiterte Zieba vom Elfmeterpunkt. Aufgeben war aber nicht. Vielmehr warf Marbach, der fußballerisch klar besser, kämpferisch aber nicht auf Aufgenhöhe mit dem Gegner, nun alles nach vorne. Die Belohnung folgte: Sebastian Feilner glich fünf Minuten vor Schluss aus und rettete sein Team in die Verlängerung. Hier hatten die Marbacher zahlreiche Chancen, doch Nellmersbach Adrian Schad vereitelte sie alle. Es musste also das Elfmeterschießen entscheiden – und hier brauchte es sieben Akteure pro Verein, ehe der Sieger der Partie gefunden war. Klar, dass Chris Seeber, der Coach der Marbacher nach dem bitteren Aus nur noch eines sagen konnte: „Da muss ich jetzt erstmal eine Nacht drüber schlafen.“ FC

Marbach: 
Demut – Weinzierl, Eggert, Bez, Schreckenberger (78. Feilner (102. Benz)) – de Capua, Zieba, Leibold, Fees (60. Vogel) – Kodal, Kenniche.

Weiterlesen...

2. Mannschaft

FC Marbach II - GSV Steinheim

        von Ritter

Kreisliga B Mannschaft Saison 2016/2017
Kreisliga B Mannschaft Saison 2016/2017

T.H. - Der neue FCM 2-Coach José Carneiro bringt zu seinem Debüt an der Seitenlinie drei Punkte zum Saisonstart gegen den GSV Steinheim mit. Obwohl es gegen Ende der Partie nochmals spannend wird, reicht eine durchwachsene Leistung gegen einen unangenehmen Gegner zum Premierendreier.

Weiterlesen...

Jugend

Drittes FC Marbach Jugendfußballcamp

        von Andreas Fest

3. FC Marbach Fussballcamp Juni 2017
3. FC Marbach Fussballcamp Juni 2017

Vom 07. bis 09. Juni 2017 findet täglich von 10:00 bis 16:00 Uhr im HAINBUCH-Stadion (inkl. Solarhalle, Nebenplatz oder Kunstrasenspielfeld) für die F- bis C-Junioren/innen das dritte Fussballcamp in Marbach statt. Nicht nur für die Feldspieler gibt es wieder spannende und tolle Trainingseinheiten, auch das separate Torspielertraining wird erneut angeboten.

Weiterlesen...

26.06.2017

05:46 Uhr

Online:

1

Besucher heute:

1

Besucher gesamt:

76.170

Zugriffe heute:

5

Zugriffe gesamt:

195.131

Besucher pro Tag:

Ø 82

Zählung seit:

 13.12.2014