Herzlich Willkommen beim

FUSSBALL-CLUB MARBACH e.V.

Spieltagsinformation

        von FC Marbach

HIGLIGHTS zum Spiel hier:

 

 

 

Grußwort des Vorstands zur Saison 2018/19

        von FC Marbach

Sehr geehrte Damen und Herren,

herzlich willkommen zu den ersten Ligaspielen der Aktiven Mannschaften des FC Marbach. Es spielen in der Bezirksliga um 15.00 Uhr der FC Marbach 1 gegen den Bezirksligaaufsteiger TSV Heimsheim und zuvor der FC Marbach 2 in der Kreisliga B um 12.45 Uhr gegen den VFR Großbottwar.

Zum Saisonauftakt begrüßen wir Niko Koutroubis als neuen Trainer der 1. Mannschaft gemeinsam mit einigen Neuzugängen in den Reihen der Spieler. Die zweite Mannschaft des FC Marbach startet mit Fabian Kirschner in die neue Saison. Alle Neuzugänge in den Mannschaften werden in den folgenden Ausgaben des FClers ausführlich vorgestellt.

In der zurückliegenden Sommerpause und der daran angeschlossenen intensiven Vorbereitung der Teams auf die neue Saison lag die Jahreshauptversammlung des Vereins, die Altpapiersammlung der Jugend, das Trainingslager in Fichtenberg und das Murr-Bottwartal Turnier. In ersten Ausgabe des FClers der Saison 18/19 ist es mir ein Anliegen ein ganz großes DANKE an alle Helfer auszusprechen die zum Gelingen beigetragen haben.

Danke an das der Vorstandschaft an der Jahreshauptversammlung entgegengebrachte Vertrauen – Danke an alle die sich im Rahmen ihrer Tätigkeit erneut im Ausschuss für eine weitere Amtszeit dem FC Marbach zur Verfügung stellen und herzlich willkommen an unseren neuen Schriftführer Alexander Preiss.

Danke an alle fleißigen Helfer im Vorfeld der Altpapiersammlung und am Tag der Sammlung selbst und ein spezieller Dank an Klaus Maier, der jede Altpapiersammlung schon lange im Vorfeld plant.

Danke an das Durchhaltevermögen und die Disziplin unserer aktiven Spieler im Trainingslager in Fichtenberg. Unser neuer Trainer Niko Koutroubis hat das Team gelobt und sich über den Trainingseifer gefreut. In diesem Zusammenhang gilt ein extra großer Dank an das Sponsoring aus den Reihen unserer langjährigen FC Mitglieder – herzlichen Dank für das Engagement!

Danke an alle Helfer die tatkräftig bei der Ausrichtung des Relegationsspiels und des Murr-Bottwartal Turniers mit angepackt haben. Ohne die Unterstützung aus den Reihen der AH, der aktiven Spieler aus FCM1 und FCM2, der Jugendleitung, den Jugendtrainern und unserem A-Jugend-Nachwuchs könnten wir solche Veranstaltungen nicht stemmen. Zeigt es doch zugleich, dass wir ein Verein sind in dem wir nur etwas voranbringen können, wenn wir alle zusammenstehen. Gratulation an unsere Spieler welche es möglich machten, dass wir als Ausrichter des Murr-Bottwartal Turniers den Pokal zum 10.Mal nach Marbach holen konnten.

Unsere Jugendspieler befinden sich noch in den Sommerferien, daher werden wir uns in den folgenden Ausgaben des FClers auf die Vorstellung der Teams im aktiven Bereich konzentrieren, bevor dann in der zweiten Septemberwoche der Anpfiff in der Jugend für die neue Saison zu hören ist.

Gesundheitstipps aus erster Hand ! Rielingshäuser Straße 1 · 71672 Marbach Telefon 07144/4073 Telefax 07144/91176 info@apotheke-am-bahnhof-marbach.eu www.apotheke-am-bahnhof-marbach.eu Öffnungszeiten: Mo. – Fr. von 8.00 – 19.00 Uhr Samstag von 8.00 – 13.00 Uhr Danke an alle, die ich vergessen habe zu erwähnen, aber notwendig und wichtig sind um den FC Marbach nachhaltig zu gestalten. … wir sind Geundheit !

Herzlichst Grüßt

Sibylle Wieland

Der FCler goes online!

Der FCler goes online!

Hier im Netz: Der aktuelle FC-ler

(nachlesen, stöbern und informieren...)

1. Mannschaft

FC Marbach geht im Abstiegskrimi leer aus

        von FC Marbach

Marbacher Zeitung von Andreas Hennings 18.11.2018
 
 
Direkt zum Bericht
 
Der Wille ist nicht belohnt worden: Nicolas Lach (rechts) und der FC Marbach holen auch im fünften Spiel in Folge keinen Sieg. Foto: avanti
 
 Der Wille ist nicht belohnt worden: Nicolas Lach (rechts) und der FC Marbach holen auch im fünften Spiel in Folge keinen Sieg. Foto: avanti
 

Marbach - Um zu sagen, dass für den FC Marbach in Sachen Fußball-Bezirksliga die Lichter ausgehen, dafür ist es nach 15 von 32 Spieltagen zu früh. Die Partie am Sonntag beim SV Pattonville fühlte sich für den Tabellenletzten aber zumindest so an, als habe man sich dem Lichtschalter auf bedrohliche Weise genähert. 0:2 (0:0) unterlagen die Schillerstädter beim Aufsteiger, der zuvor neun Ligaspiele in Serie verloren hatte. Und statt mit Pattonville in der Tabelle gleichzuziehen, beträgt der Rückstand aus FC-Sicht nun sechs Punkte auf den Kontrahenten. Ebenso viele wie auf den Abstiegs-Relegationsplatz. Die Enttäuschung nach dem Schlusspfiff war entsprechend groß. „Das Spiel war einfach ganz entscheidend für uns. Klar, dass sich das jetzt schlecht anfühlt“, so Trainer Niko Koutroubis.

Die Zuschauer auf dem Kunstrasenplatz in Pattonville sahen dabei beileibe kein hochklassiges Spiel. Kombinationen, die zu einem Torabschluss führten, waren Mangelware. Immer wieder gab es auf beiden Seiten Stockfehler. „Uns fehlt die Qualität, um mit dem Pall ruhig nach vorne zu spielen“, meinte der FC-Coach, der seiner Elf in Sachen Einstellung keinen Vorwurf machte. „Die hat gestimmt“, so Koutroubis. Es bestätigte sich eben das alte Lied aus den Vorwochen, dass im Offensivspiel doch spürbar die Durchschlagskraft fehlt.

Und auch die Hausherren legten alles andere als einen Sturmlauf an den Tag. Nach ersten Torchancen für beide Teams in den Anfangsminuten flachte die Partie entsprechend ab, eine halbe Stunde lang passierte nichts. Erst mit einem Flachschuss aus 20 Metern von Julian Harnoß, der etwas zu weit nach links zielte (33.), und einer Flanke von Kordian Zieba, die Sebastian Feilner verpasste (34.), kam Schwung auf. Und Harnoß hatte nach einer Ecke nicht das Glück des Tüchtigen, als ihm der Ball vor die Füße fiel (38.). Pattonville näherte sich durch einen Schuss von Nikola Pantic dem Gehäuse an (35.), seinen Schuss sieben Minuten später parierte Keeper Armando Mora. Das mag nach reichlich Chancen klingen, Hochkaräter blieben aber aus.

 Für den FC kam es dann knüppeldick: Erst musste Kapitän Kordian Zieba wegen Adduktorenproblemen in der Kabine bleiben, dann gelang Pattonville per Doppelschlag die 2:0-Führung. Das erste Tor? Symptomatisch. Der Ball kullerte nach einem Schuss von Johannes Vetter ins linke Toreck, nachdem der eigentlich angespielte Stürmer Pantic verpasst hatte (49.). Fünf Minuten später unterlief Pierre Fees direkt an der Strafraumgrenze ein Foul – den Strafstoß schoss Pantic in die linke Ecke. Die Marbacher protestierten beim ersten Treffer wegen einer Abseitsstellung, es lag aber wohl eine gleiche Höhe vor. Und das Foulspiel von Fees geschah tatsächlich wenige Zenti-, wenn nicht Millimeter innerhalb des Sechszehners.

Marbach steckte zumindest nicht auf und spielte verstärkt nach vorne. Außer durch Harnoß, der nach einer Ecke von Nicolas Lach links vorbei köpfte (56.), blieb der FC aber harmlos. In den Schlussminuten hatten Pantic und Marco Hörner für Pattonville sogar die Chancen, zu erhöhen.

FC Marbach: Mora – Danner, Linke, Ajji, Dörig – Benz, Zieba (46. Woldezion), Harnoß, Lach (74. Erdogan) – Feilner (68. Klein), Fees.

Weiterlesen...

Aufholjagd wird nicht belohnt

        von FC Marbach

Marbacher Zeitung von Simon David 12.11.2018
 
Direkt zum Bericht
 
 Sebastian Feilner (oben) im „Bodenkampf“ mit Gäste-Keeper Marvin Reidenbach. Foto: avanti
 
Sebastian Feilner (oben) im „Bodenkampf“ mit Gäste-Keeper Marvin Reidenbach. Foto: avanti

 

Marbach - Fußball-Bezirksligist FC Marbach hat die Chance verpasst, Anschluss ans breite Tabellen-Mittelfeld herzustellen. Gegen den SV Leonberg/Eltingen zeigten die Schillerstädter eine gute Leistung, mussten sich am Ende jedoch mit 2:3 (1:2) geschlagen geben.

Beide Mannschaften gingen von Beginn an ein hohes Tempo. Die Gäste hatten zunächst ein leichtes spielerisches Übergewicht, kamen aber nicht zu vielen zwingenden Möglichkeiten. Mitte der ersten Halbzeit erhielt der SV Leonberg/Eltingen nach einem Foul im Strafraum einen Strafstoß zugesprochen, den Dominic Heinz zum 0:1 verwandelte (22.). FCM-Keeper Armando Mora ahnte zwar die richtige Ecke, den Treffer verhindern konnte er aber nicht. Sieben Minuten später erhöhte Sven Gritsch auf 0:2. Die Marbacher Abwehr hatte dem Gäste-Angreifer dabei zu viel Raum gelassen. Trotz des Rückstands gab der FC nicht auf und kam vor allem durch Pierre Fees und Julian Harnoß zu guten Gelegenheiten. Den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielte dann aber Baldino Oliveri in der 45. Minute. Sein Schuss aus 18 Metern senkte sich unhaltbar für den Gäste-Torhüter ins linke obere Eck. Mit dem 1:2 ging es auch in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem sich der FC Marbach sogar die besseren Chancen erarbeitete und sich mindestens einen Punkt verdient hätte. Die Gäste waren nach Kontern aber stets brandgefährlich. Florian Hofmann nutzte in der 57. Minute eine Lücke in der Marbacher Abwehr. Torhüter Mora bekam den Ball bei seinem Schuss nicht richtig unter Kontrolle, sodass Hofmann eine erneute Chance bekam und den Torhüter zum 1:3 überlupfte. Auch nach diesem Rückschlag steckten die Marbacher zu keinem Zeitpunkt auf. Der kurz zuvor eingewechselte Nicolas Lach verkürzte auf 2:3 (63.). In den letzten Spielminuten agierten die Gastgeber in Unterzahl, nachdem Oliveri nach wiederholtem Foulspiel mit der gelb-roten Karte vom Feld musste – es war sein dritter Platzverweis in dieser Saison. Das Foul, das zu der Hinausstellung führte, wurde mit einem Elfmeter geahndet, den Mora jedoch parierte. Trotz mehrerer zum Teil sehr guter Marbacher Chancen blieb es am Ende beim 2:3.

 „Wir haben es dem Gegner bei den Toren zu einfach gemacht“, konstatierteFC-Coach Niko Koutroubis nach dem Schlusspfiff. „Die Einstellung meiner Mannschaft hat gestimmt. Wir haben gekämpft und hatten Chancen. Leider ist am Ende nichts Zählbares rausgekommen“, bedauerte er.

FC Marbach: Mora – Dörig (80. Woldezion), Ajji, Linke, Danner – Oliveri, Zieba, Harnoß (59. Lach), Benz – Feilner (59. Brunner), Fees.

Weiterlesen...

2. Mannschaft

Marbach II scheitert nach guter Leistung am A-Ligist GSV Pleidelsheim

        von FC Marbach

Marbacher Zeitung von Tanja Schaaf

Direkt zum Bericht

B-Ligist FC Marbach II hatte zeitgleich Heimrecht und bekam es mit  zu tun. Der wurde seiner Favoritenrolle gerecht und siegte 4:1 (1:0). Dabei hielt der Gastgeber bis zur Pause gut mit. „Tim Birkmaier hatte nach gut einer Minute direkt eine Topchance. Hätte er getroffen, hätte das Spiel vielleicht sogar einen anderen Lauf genommen“, meinte FC-Trainer Fabian Kirschner, der es gegen den spielstarken GSV mit einem 3-5-2-System versuchte, um dem Gegner mit einer Manndeckung das Leben möglichst schwer zu machen. Nach 30 Minuten war es dennoch Pleidelsheims Manuel Schneider, der eine Flanke von Keke Dungs per Kopf verwertete. Robin Bender ließ einen Weitschuss folgen (68.), bevor Jan Schneider nach einem „uneigennützigen Querpass von Aaron Hachmann, den Ball nur noch einschieben musste“ (75.), so GSV-Trainer Roberto Raimondo. Das 3:1 ging drei Minuten später auf das Konto von Tim Weiden, der den Ball unglücklich auf den Fuß bekam und dem FC so per Eigentor zum Anschlusstreffer verhalf. Aaron Hachmann selbst nutzte in der 90. Minute die Vorlage von Cedric Theurer und setzte mit seinem Treffer zum 4:1 den Schlusspunkt. „Bis auf den Gegentreffer, der aus einem Konter nach eigenem Eckball entstand, gibt es heute nichts zu meckern“, freute sich der GSV-Coach, der seine Stammelf zeitweise schonte und anfügte: „Wir haben eine gut besetzte Bank, und Jan Schneider und auch Keke Dungs zum Beispiel haben heute ein wirklich gutes Spiel gemacht.“ Eine gute Leistung attestierte Marbachs Coach Fabian Kirschner trotz Pokalaus auch seiner Elf: „Wir haben eine Halbzeit lang gut mitgehalten“, fand er.

Weiterlesen...

Jugend

Hammer Saison der E-Jugend des FC!

        von FC Marbach

E-Jugend des FC Marbach präsentiert sich stolz als Meister

Die E-Jugend des FC hat es geschafft und wurde ungeschlagen Meister in der Kreisstaffel. 7 Spiele, 7 Siege, ein Torverhältnis von 53:10 Tore – die Jungs unter Leitung der Trainer Björn Lehm und Daniele Maffezonni habe auf ganzer Linie überzeugt.

Jungs, das ist ein toller Erfolg !!!

Weiterlesen...

18.11.2018

20:23 Uhr

Online:

3

Besucher heute:

67

Besucher gesamt:

112.920

Zugriffe heute:

124

Zugriffe gesamt:

283.231

Besucher pro Tag:

Ø 79

Zählung seit:

 13.12.2014