Herzlich Willkommen beim

FUSSBALL-CLUB MARBACH e.V.

Spieltagsinformation

        von FC Marbach

 

 

 

 

HIGLIGHTS zu unseren Spielen finden Sie hier:

 

Grußwort zur Saison 2019/2020

        von FC Marbach

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir begrüßen Sie recht herzlich auf der Homepage des FC Marbach zur Saison 2019/2020.

Leider musste unsere erste Mannschaft aus der Bezirksliga in die Kreislliga A / Staffel 1 absteigen. Trotz einer sehr guten Rückrunde konnte man den Abstieg nicht vermeiden. Die Mannschaft und das Trainerteam hat wirklich alles versucht und wurde auch tatkräftig von Vorstand Sibylle Wieland unterstützt.

Zur neuen Saison trifft man nun auf sehr viele Nachbarn und man darf sich auf viele Derbys im Hainbuch Stadion freuen. So trifft man auf den GSV Erdmannhausen, SGV Murr, TSG Steinheim und auf den TSV Benningen. Um hier nur einige zu nennen. Wir freuen uns alle sehr auf diese Spiele.

Nach dem Abstieg war auch klar, dass sich das Gesicht der Mannschaft erheblich verändern muss. Durch viele Verletzungen kam man in der zurückliegenden Saison oft in die Verlegenheit mit nur einem Ersatzspieler in die Partie zu gehen. Leider müssen wir auch 6 Abgänge vermelden, obwohl man alles versucht hat und den Spielern Ihre Perspektiven in diese Saison aufgezeigt hat. Folgende Spieler haben den Verein verlassen:

Christan Benz                  – TSV Schwieberdingen

Joshua Dörig                    – TSV Schwieberdingen

Denis Klein                       – Ziel unbekannt

Alexej Urbani da Costa     - Ziel unbekannt

Armando Moro Estarda      - VFB Neckarrems

Filmon Woldezion             - Ziel unbekannt

Julian Harnoß                   - FSV 08 Bissingen II            

Wir wünschen Euch bei Euren neuen Clubs viel Erfolg und eine verletzungsfreie Saison und hoffen das Ihr bald wieder den Weg nach Marbach zurück findet.

Jedoch stehen dem Gegenüber, sehr viele Neuzugänge. So konnten durch die Arbeit von Andreas Kindl und Sibylle Wieland die nachfolgenden Spieler für den FC Marbach gewonnen werden: 

Kadir Akyüz                                  Angriff                            kommt vom TSV Leutenbach

Renato Figueredo Ferreira            Mittelfeld                        kommt vom TSG Steinheim

Florian Gayer                               Mittelfeld / Sturm           kommt vom TSV Affalterbach

Denis Grätz                                  Mittelfeld / Sturm           kommt vom FV Ingersheim

Sezgin Kaya                                  Mittelfeld                        kommt von Croatia Bietigheim

Khalil Lalo                                    Tor                                  kommt vom FV Löchgau

Emil Maier                                    Abwehr / Mittelfeld          kommt von Beograd Stuttgart

Mohamed Mara                             Abwehr / Mittelfeld          kommt vom FC Gutmadingen

Dennis Michelfelder                      Mittelfeld                         kommt vom TB Beinstein

Raphael Neugebauer                     Abwehr / Mittelfeld          kommt vom TSG Steinheim

Christian Polziehn                         Abwehr / Mittelfeld          kommt vom FV Ingersheim

Laye Sangare                                Abwehr                            kommt von Sönmez Bietigheim

Tamer Seker                                 Abwehr / Mittelfeld          kommt vom AKV Ludwigsburg

Ermin Sejdovic                             Tor                                   kommt vom TSV Affalterbach

Jonas Steiling                               Mittelfeld / Sturm            kommt vom TB Beinstein

Jens Wiesenauer                          Tor (auf Abruf)                  kommt vom SV Pattonville

Inan Yilmaz                                   Abwehr                            kommt vom FV Ingersheim

Wir begrüßen unsere Neuzugänge recht herzlich. Wie es unser Kapitän Kordian Zieba bestens formuliert hat: „Willkommen in der FCM Familie !“. Wir werden Ihnen die einzelnen Neuzugänge im FCLer noch vorstellen.

Ebenso begrüßen wir unseren neuen „Co-Trainer“ Patrick Pfisterer. Patrick ist ja kein unbekannter in Marbach, schließlich hat der für den FCM selbst schon gespielt. Patrick kommt in das Trainerteam vom TB Beinstein, wo er als Cheftrainer bis zur letzten Saison tätig war. Patrick war sofort von der tollen Arbeit rund um das Team begeistert und erteilte nach einem Gespräch mit Sibylle Wieland und Andreas Kindl die Zusage für die neue Saison. Wir wünschen unserem Trainerteam viel Erfolg für die kommende Saison. 

Unsere zweite Mannschaft um Trainer Fabian Kirschner geht auch mit neunen Kräften in die neue Saison. Auch hier war es wichtig den Kader auf eine Größe auf zu stellen um einen reibungslosen Spielbetrieb zu gewährleisten. Hier hat unser Trainer Fabian Kirschner ganze Arbeit geleistet und das Team zusammengehalten. Auch hier freuen wir uns sehr auf die kommenden Spiele unseres Unterbaus. 

An dieser Stelle möchten wir uns bereits bei den vielen Helfern, welche bei der Altpapiersammlung mitgeholfen haben. Danke vor allem an Klaus Maier für die tolle und reibungslose Organisation bzw. Durchführung. 

In unserer Jugendabteilung sind auch einige Änderung zu vermelden. Die Jugendleitung wurde auf ein Team von 6 Personen aufgestockt um die Arbeiten und der Jugend besser zu bewältigen. Die neue Jugendleitung stellt sich wie folgt zusammen:

Pascal Clauss

Lukas Möhle

Björn Schmidt

Mesut Dogan

Nick Peter Roth 

Unterstützt wird dieses Team von Jochen Berger und Marcus Kalmbach. Jedoch ist es die klare Vorgabe bzw. Wunsch von Sibylle Wieland, dass dieses Team selbstständig arbeitet und die Jugendarbeit beim FCM neu strukturiert. Die ersten Ziele wurde bereits erreicht, so wurde ein Konzept für die Jugendarbeit beim FCM erstellt und den Verantwortlichen sowie den Jugendtrainer vorgestellt. Wir wünschen der neuen Jugendleitung, unseren Trainern und unseren Jugendteams viel Erfolg in der kommenden Saison. Natürlich erhalten Sie auch hierüber weitere Informationen im FCLer und auf der Homepage. 

Wie man sieht bewegt sich einiges beim FC Marbach. Zurückblickend auf die letzte Saison möchte ich mich persönlich bei Sibylle Wieland und bei Jochen Berger bedanken. In meinem ersten Jahr beim FC Marbach konnte ich miterleben, was diese beiden für den Verein leisten. 

Der Verein bedankt sich auch bei den vielen Helfern, Jugendtrainern, rund um die Aktiven und die Jugendteams, ohne Euch wäre die Vereinsarbeit nicht zu bewältigen. Hierfür HERZLICHEN DANK AN ALLE. 

Wir bedanken uns auch bei unseren Partner und Sponsoren, welche trotz des Abstiegs der ersten Mannschaft zum FC Marbach halten und diesen bei seinen ZIELEN weiterhin unterstützen. Als neunen Partner für die Jugendarbeit können wir die Firma EGETRANS begrüßen. Hierüber mehr in Kürze auf der Homepage und im FCLer. 

Ihr 

Marcus Kalmbach

Der FCler goes online!

Der FCler goes online!

Hier im Netz: Der aktuelle FC-ler

(nachlesen, stöbern und informieren...)

1. Mannschaft

Einen Punkt gerettet, zwei Punkte verloren

        von Marcus Kalmbach

Bericht aus der Marbacher Zeitung / Lars Laucke

FC Marbach : SG Hochberg / Hochdorf 1:1

Tore: 0:1 M. Graack (80.), 1:1 Ferreira (92.)

Marbach - Es hat nicht geklappt mit der Tabellenführung für den FC Marbach. Am Mittwochabend kam die Mannschaft von Trainer Niko Koutroubis im Nachholspiel der Fußball-Kreisliga A1 Enz-Murr gegen die SGM Hochdorf/Hochberg nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. Immerhin schafften die Schillerstädter in der Nachspielzeit noch den Ausgleich und bleiben somit das einzige noch ungeschlagene Team der Liga.

Für Renato Figueredo Ferreira, der in der 92. Minute das 1:1 erzielt hatte, war das Remis dennoch „eine gefühlte Niederlage. Der Frust über die zwei verlorenen Punkte ist eindeutig größer als die Freude über den späten Ausgleich.“ Kurz zuvor hatte der Marbacher Mittelfeldspieler am schnellsten gehandelt. Nach einer Flanke von der rechten Seite und einem Gewühl vor dem Gästetor fiel der Ball Ferreira quasi vor die Füße und er drückte ihn aus wenigen Metern ins Netz.

Letztlich war der eine Punkt für die Schillerstädter auch mehr als verdient. Bei den Gästen hatte man das Gefühl, dass sie von Beginn an nur mit einem Ziel angereist waren: kein Tor kassieren beziehungsweise nicht verlieren. Immer wieder war von der FC-Spielern auf und neben dem Platz zu hören: „Die wollen gar nichts!“ Niko Koutroubis trieb seine Mannschaft hingegen immer wieder an: „Schneller! Tempo!“, lauteten seine Kommandos. Doch die Marbacher taten sich schwer gegen die dicht gestaffelte Defensive der Gegner. „Die haben das gut gemacht mit einer Fünferkette und nur zehn Meter davor eine Viererkette. Da war wenig Platz, um sich Chancen zu erarbeiten.“

Ein paar kamen dann aber doch zustande, die größte in der ersten Hälfte hatte Christian Polziehn, der nach einer Ecke völlig frei wenige Meter vor dem Tor zum Schuss kam. Doch der Innenverteidiger traf den Ball nicht richtig, dadurch wurde es eher ein Schüsschen (17.). Mehrere Distanzschüsse sausten knapp über den Kasten der Gäste, und eine Direktabnahme von Kordian Zieba parierte SGM-Keeper Mischa Riegraf-Leahy (32.).

Nach dem Wechsel wurden die Chancen weniger, Niko Koutroubis reagierte. Bis etwa eine Viertelstunde vor Schluss hatte er mit drei Innenverteidigern spielen lassen, „um bei den langen Bällen des Gegners das Zentrum zu sichern. Dann habe ich umgestellt, weil ich unbedingt die drei Punkte haben sollte. Das ging leider nach hinten los.“ Nach einem Marbacher Ballverlust in der gegnerischen Hälfte fuhr die SGM Hochberg/Hochdorf einen ihrer wenigen wirklich strukturierten Angriffe und erzielte die schmeichelhafte Führung (81.). Die Marbacher aber „haben Moral gezeigt und wenigstens noch den einen Punkt erkämpft“, fand Niko Koutroubis lobende Worte für seine Mannschaft.

FC Marbach: Lalo – Danner, Polziehn, Oliveri (77. Linke) – Sangare (89. Arifi), Grätz, Ferreira, Kaya – Seker (46. Lach), Akyüz (46. Feilner).

 

Direkt zum Bericht: 

Weiterlesen...

FC verpasst nächsten Sieg um Haaresbreite

        von FC Marbach

Marbacher Zeitung von Andreas Hennings

Direkt zum Bericht

 

Marbach - So gut sich vergangene Woche der Last-Minute-Sieg beim SV Riet angefühlt haben dürfte, so bitter ist beim FC Marbach am Sonntag das Empfinden über das 2:2-Remis in der Fußball-Bezirksliga gegen den TSV Schwieberdingen gewesen. Denn das zweite Gegentor kassierten die abstiegsbedrohten Marbacher in der 89. Minute. Der vierte Sieg in Serie und ein Befreiungsschlag in der Tabelle waren also zum Greifen nah, doch per Direktabnahme nach einem Freistoß aus 50 Metern kam Schwieberdingen durch Timo Hufnagel eben doch noch zum Punktgewinn. „Im Moment fühlt es sich an wie eine Niederlage“, sagte FC-Trainer Niko Koutroubis direkt nach dem Abpfiff.

Sein Team verdiente sich den Punkt kämpferisch und auch spielerisch. Die Erfolge der Vorwochen brachten spürbar Sicherheit ins Marbacher Spiel. Dazu stand die Abwehr sicher. Baldino Oliveri schlug und köpfte jeden Ball aus der Gefahrenzone, der sich ihm näherte. Und auch Lukas Danner, der den verletzten Christian Linke vertrat, machte seine Sache ordentlich.

Nach vorne tat sich der FC anfangs schwer. Dennoch ging er nach 16 Minuten in Führung, Pierre Fees traf per Elfmeter. Dieser war umstritten. Denn es wirkte eher so, als hätte der gefoulte Nicolas Lach selbst beim Gegenspieler eingehakt und sei zu Fall gekommen. Den Schillerstädtern war es egal und sie verteidigten die Führung bis in die Pause. Schwieberdingen rannte zwar immer wieder an, im Strafraum blieben sie aber harmlos.

So war es nach dem Seitenwechsel ein Freistoß, der den Gästen zum Ausgleich verhalf: Daniel Krämer schoss den Ball aus 21 Metern in die rechte Torecke (50.). Auch Marbach wurde erst wieder gefährlich, als Pierre Fees frei durch war, aber am Keeper scheiterte (69.). Drei Minuten später stand es dennoch 2:1: Nderim Misimi hatte den Ball nach Vorlage von Kordian Zieba aus abseitsverdächtiger Position ins Tor gespitzelt. Mit der Führung im Rücken lief der FC nun Sturm und kreierte Chancen im Minutentakt. Mal traf Nicolas Lach die Latte (76.), mal parierte der Keeper Schüsse von Fees (77.) und Lach (85.). „Er war überragend, gerade in den Eins-gegen-eins-Situationen. Für mich war er der Matchwinner“, lobte Koutroubis den Gästetorwart Valentin Köhl. Und so kam es doch zum späten 2:2-Ausgleich. Marbachs Filmon Woldezion hatte zwar noch das 3:2 auf dem Fuß, auch seinen Vollspannschuss in der Nachspielzeit lenkte Köhl aber zur Seite ab.

„Sieht man unsere Torchancen, hätten wir die drei Punkte sicherlich verdient gehabt. Es war kein Leckerbissen, aber in unserer Situation ist das auch nicht zu erwarten. Es war ein kampfbetontes Spiel“, so das Fazit von Trainer Koutroubis. Immerhin: Erstmals seit dem siebten Spieltag klettert der FC auf den drittletzten Platz. Gerade einmal zwei Tore trennen ihn jetzt noch vom Relegationsrang.

FC Marbach: Mora Estrada – Dörig, Danner, Oliveri, Kaya – Kizilirmak (58. Benz), Arifi (74. Feilner), Zieba, Lach – Harnoß (66. Misimi, 83. Woldezion), Fees.

 

 

 

Weiterlesen...

2. Mannschaft

Marbach II scheitert nach guter Leistung am A-Ligist GSV Pleidelsheim

        von FC Marbach

Marbacher Zeitung von Tanja Schaaf

Direkt zum Bericht

B-Ligist FC Marbach II hatte zeitgleich Heimrecht und bekam es mit  zu tun. Der wurde seiner Favoritenrolle gerecht und siegte 4:1 (1:0). Dabei hielt der Gastgeber bis zur Pause gut mit. „Tim Birkmaier hatte nach gut einer Minute direkt eine Topchance. Hätte er getroffen, hätte das Spiel vielleicht sogar einen anderen Lauf genommen“, meinte FC-Trainer Fabian Kirschner, der es gegen den spielstarken GSV mit einem 3-5-2-System versuchte, um dem Gegner mit einer Manndeckung das Leben möglichst schwer zu machen. Nach 30 Minuten war es dennoch Pleidelsheims Manuel Schneider, der eine Flanke von Keke Dungs per Kopf verwertete. Robin Bender ließ einen Weitschuss folgen (68.), bevor Jan Schneider nach einem „uneigennützigen Querpass von Aaron Hachmann, den Ball nur noch einschieben musste“ (75.), so GSV-Trainer Roberto Raimondo. Das 3:1 ging drei Minuten später auf das Konto von Tim Weiden, der den Ball unglücklich auf den Fuß bekam und dem FC so per Eigentor zum Anschlusstreffer verhalf. Aaron Hachmann selbst nutzte in der 90. Minute die Vorlage von Cedric Theurer und setzte mit seinem Treffer zum 4:1 den Schlusspunkt. „Bis auf den Gegentreffer, der aus einem Konter nach eigenem Eckball entstand, gibt es heute nichts zu meckern“, freute sich der GSV-Coach, der seine Stammelf zeitweise schonte und anfügte: „Wir haben eine gut besetzte Bank, und Jan Schneider und auch Keke Dungs zum Beispiel haben heute ein wirklich gutes Spiel gemacht.“ Eine gute Leistung attestierte Marbachs Coach Fabian Kirschner trotz Pokalaus auch seiner Elf: „Wir haben eine Halbzeit lang gut mitgehalten“, fand er.

Weiterlesen...

Jugend

Hammer Saison der E-Jugend des FC!

        von FC Marbach

E-Jugend des FC Marbach präsentiert sich stolz als Meister

Die E-Jugend des FC hat es geschafft und wurde ungeschlagen Meister in der Kreisstaffel. 7 Spiele, 7 Siege, ein Torverhältnis von 53:10 Tore – die Jungs unter Leitung der Trainer Björn Lehm und Daniele Maffezonni habe auf ganzer Linie überzeugt.

Jungs, das ist ein toller Erfolg !!!

Weiterlesen...

19.09.2019

12:20 Uhr

Online:

1

Besucher heute:

31

Besucher gesamt:

130.648

Zugriffe heute:

551

Zugriffe gesamt:

325.644

Besucher pro Tag:

Ø 75

Zählung seit:

 13.12.2014