Herzlich Willkommen beim

FUSSBALL-CLUB MARBACH e.V.

Nächster Spieltag

        von FC Marbach

Spieltaginfo

Die Highlights zum letzten Spiel gibt es hier:

YOU TUBE - FCM - TV

 

 

Grußwort des Vorstands zur Saison 2018/19

        von FC Marbach

Sehr geehrte Damen und Herren,

herzlich willkommen zu den ersten Ligaspielen der Aktiven Mannschaften des FC Marbach. Es spielen in der Bezirksliga um 15.00 Uhr der FC Marbach 1 gegen den Bezirksligaaufsteiger TSV Heimsheim und zuvor der FC Marbach 2 in der Kreisliga B um 12.45 Uhr gegen den VFR Großbottwar.

Zum Saisonauftakt begrüßen wir Niko Koutroubis als neuen Trainer der 1. Mannschaft gemeinsam mit einigen Neuzugängen in den Reihen der Spieler. Die zweite Mannschaft des FC Marbach startet mit Fabian Kirschner in die neue Saison. Alle Neuzugänge in den Mannschaften werden in den folgenden Ausgaben des FClers ausführlich vorgestellt.

In der zurückliegenden Sommerpause und der daran angeschlossenen intensiven Vorbereitung der Teams auf die neue Saison lag die Jahreshauptversammlung des Vereins, die Altpapiersammlung der Jugend, das Trainingslager in Fichtenberg und das Murr-Bottwartal Turnier. In ersten Ausgabe des FClers der Saison 18/19 ist es mir ein Anliegen ein ganz großes DANKE an alle Helfer auszusprechen die zum Gelingen beigetragen haben.

Danke an das der Vorstandschaft an der Jahreshauptversammlung entgegengebrachte Vertrauen – Danke an alle die sich im Rahmen ihrer Tätigkeit erneut im Ausschuss für eine weitere Amtszeit dem FC Marbach zur Verfügung stellen und herzlich willkommen an unseren neuen Schriftführer Alexander Preiss.

Danke an alle fleißigen Helfer im Vorfeld der Altpapiersammlung und am Tag der Sammlung selbst und ein spezieller Dank an Klaus Maier, der jede Altpapiersammlung schon lange im Vorfeld plant.

Danke an das Durchhaltevermögen und die Disziplin unserer aktiven Spieler im Trainingslager in Fichtenberg. Unser neuer Trainer Niko Koutroubis hat das Team gelobt und sich über den Trainingseifer gefreut. In diesem Zusammenhang gilt ein extra großer Dank an das Sponsoring aus den Reihen unserer langjährigen FC Mitglieder – herzlichen Dank für das Engagement!

Danke an alle Helfer die tatkräftig bei der Ausrichtung des Relegationsspiels und des Murr-Bottwartal Turniers mit angepackt haben. Ohne die Unterstützung aus den Reihen der AH, der aktiven Spieler aus FCM1 und FCM2, der Jugendleitung, den Jugendtrainern und unserem A-Jugend-Nachwuchs könnten wir solche Veranstaltungen nicht stemmen. Zeigt es doch zugleich, dass wir ein Verein sind in dem wir nur etwas voranbringen können, wenn wir alle zusammenstehen. Gratulation an unsere Spieler welche es möglich machten, dass wir als Ausrichter des Murr-Bottwartal Turniers den Pokal zum 10.Mal nach Marbach holen konnten.

Unsere Jugendspieler befinden sich noch in den Sommerferien, daher werden wir uns in den folgenden Ausgaben des FClers auf die Vorstellung der Teams im aktiven Bereich konzentrieren, bevor dann in der zweiten Septemberwoche der Anpfiff in der Jugend für die neue Saison zu hören ist.

Gesundheitstipps aus erster Hand ! Rielingshäuser Straße 1 · 71672 Marbach Telefon 07144/4073 Telefax 07144/91176 info@apotheke-am-bahnhof-marbach.eu www.apotheke-am-bahnhof-marbach.eu Öffnungszeiten: Mo. – Fr. von 8.00 – 19.00 Uhr Samstag von 8.00 – 13.00 Uhr Danke an alle, die ich vergessen habe zu erwähnen, aber notwendig und wichtig sind um den FC Marbach nachhaltig zu gestalten. … wir sind Geundheit !

Herzlichst Grüßt

Sibylle Wieland

Der FCler goes online!

Der FCler goes online!

Hier im Netz: Der aktuelle FC-ler

(nachlesen, stöbern und informieren...)

1. Mannschaft

Der FC feiert den zweiten Sieg

        von FC Marbach

 
Baldino Oliveri hat das dritte Tor für den FC Marbach erzielt. Foto: avanti
  
Baldino Oliveri hat das dritte Tor für den FC Marbach erzielt. Foto: avanti

 

Marbacher Zeitung von Lars Laucke

 

Direkt zum Bericht

Der FC Marbach hat mit einem am Ende verdienten 3:0 (0:0) gegen den SV Riet den zweiten Sieg in der   laufenden Bezirksliga-Saison gefeiert. Zwar bleiben die Schillerstädter weiterhin Tabellenletzter, haben den Rückstand aber etwas verkürzt.

Dabei musste der FC bereits vor dem Anpfiff eine Hiobsbotschaft verkraften: Kapitän Kordian Zieba konnte aus privaten Gründen kurzfristig nicht mitwirken. „Das war ein Schock für die Mannschaft“, räumte Trainer Niko Koutroubis später ein. Er musste nun also umbauen, ließ Baldino Oliveri neben Julian Harnoß auf der Doppelsechs spielen. Die erste Halbzeit verlief auf beiden Seiten eher zäh. Das Positive aus Marbacher Sicht war daher die Defensive: „Wir haben kaum eine gegnerische Chance zugelassen“, stellte Koutroubis völlig richtig fest. Und doch wäre sein Team um ein Haar in Rückstand geraten, als in der 41. Minute ein Gäste-Stürmer doch einmal durchkam. Sein Schuss prallte vom herausstürzenden FC-Schlussmann Armando Mora auf den Gegenspieler zurück und kullerte von dort an den Pfosten. Mit 0:0 ging es in die Pause.

Nach dem Wechsel brachte Koutroubis Stürmer Marco Brunner für Verteidiger John Ajji. Pierre Fees und Baldino Oliveri rückten jeweils eine Reihe nach hinten. Und Brunner dankte seine Auswechslung gleich mit seiner ersten Aktion. Einen Ball aus dem Mittelfeld leitete er selbst weiter, enteilte seinem Bewacher und blieb auch vorm gegnerischen Keeper cool. Nur Sekunden nach Wiederanpfiff stand es 1:0. Nur eine Minute später hätte Brunner fast das 2:0 vorbereitet. Doch Sebastian Feilner stand bei der scharfen ­Hereingabe wohl knapp im Abseits. So dauerte es noch eine Viertelstunde bis zum nächsten gültigen Treffer. Nach einer Flanke von Christian Benz köpfte ein Rieter Verteidiger den Ball ­direkt zu Pierre Fees, der die Kugel von der Strafraumgrenze nicht scharf, aber platziert im Netz unterbrachte.

 

Wenig später stellte Niko Koutroubis um auf eine Fünferkette, um das Ergebnis zu sichern. Und während die Gäste harmlos blieben, baute seine Mannschaft den Vorsprung sogar noch aus. Nach einer Ecke vom starken Julian Harnoß brachte Baldino Oliveri den Ball mit einer Mischung aus Kopf, Schulter und Rücken zum 3:0 über die Linie (75.). Es war die endgültige ­Entscheidung, vom Aufsteiger SV Riet, der nach einem starken Saisonbeginn immerhin auf Rang sechs liegt, kam offensiv nichts mehr. Dafür hätte Pierre Fees um ein Haar noch einen weiteren Treffer erzielt, doch sein Kopfball in der 88. Minute ­krachte nur an die Latte.

„Vergangene Woche haben wir besser gespielt, aber heute haben wir gewonnen“, sagte Niko Koutroubis nach der Partie mit Blick auf das unglückliche 0:1 in Perouse. „Der Sieg war wichtig fürs Selbstbewusstsein, ebenso wie die Null hinten. Mit der Einwechslung von Marco Brunner hatten wir natürlich etwas Glück. Marco kam ­verletzt zu uns, hatte ein halbes Jahr nicht gespielt. Wir bekommen das aber Stück für Stück hin“, freute sich der FC-Trainer.

FC Marbach:
Mora – Klein, Ajji (46. Brunner), Linke, Danner – Lach (83. Urbani, 87. Erdogan), Harnoß, Oliveri, Benz – Fees, Feilner (73. Woldezion)

Weiterlesen...

Gegentor zur Niederlage fällt in der Nachspielzeit

        von FC Marbach

Filmon Woldezion und der FC haben eine unglückliche Pleite kassiert. Foto: Archiv (avanti)
 
Filmon Woldezion und der FC haben eine unglückliche Pleite kassiert. Foto: Archiv (avanti)

 

Marbach Zeitung von Andreas Hennings

Direkt zum Bericht

Hast du kein Glück, kommt auch noch Pech dazu – unter diesem Motto könnte die Auswärtspartie des FC Marbach am Sonntag in der Fußball-Bezirksliga beim SV Perouse stehen. Denn der Tabellenletzte stand mit einer 0:1 (0:0)-Niederlage am Ende wieder mit leeren Händen da – diesmal durch ein Gegentor in der Nachspielzeit. „Eigentlich wäre ein Sieg für uns verdient gewesen. Für den Gegner war es fast peinlich, gewonnen zu haben. Aber das ist Fußball“, hadert Trainer Niko Koutroubis.

Der FC trat diesmal mit einer Vierer- statt mit einer Fünfer-Abwehrkette an, dafür standen mit Pierre Fees und Bastian Feilner zwei Mittelstürmer im Team. „Wir brauchen einfach Tore“, kommentiert Koutroubis diese Maßnahme. Doch das alles half nichts: Trotz bester Chancen gelang den Marbachern auch in Perouse kein Treffer. Damit steht die magere Ausbeute von zehn Toren in neun Ligaspielen. Und viel schlimmer: der letzte Tabellenplatz mit vier Punkten Rückstand auf die davor stehenden TSV Heimsheim, SpVgg 07 Ludwigsburg und SGM Riexingen.

Zumindest kam der FC zu hochkarätigen Torchancen. „In der ersten Halbzeit waren es drei oder vier“, so Koutroubis. Doch einmal lupfte Fees den Ball zu kurz über den herausgerückten Keeper, einmal schoss Feilner freistehend drüber. „Da fehlt’s uns einfach“, meint der Trainer. Im zweiten Durchgang hatten die Marbacher das Geschehen ebenfalls über weite Strecken im Griff, waren offensiv aber nicht mehr so zwingend. Einmal hatte man hingegen Glück, als die Hausherren nur die Querlatte trafen.

Und so kam es am Ende doch, wie es für einen Letzten in dieser Situation eben oft kommt: Nach einer Hereingabe von halbrechts hält der Perouser Tarik Ören im Strafraum die Picke hin und trifft in der 93. Minute ins Tor. „Das war ein Kullerball. Leider war unserem Keeper Alex Komenda die Sicht verdeckt. Es ist einfach unglaublich“, beschreibt Niko Koutroubis die spielentscheidende Szene. Der Schiedsrichter pfiff zwar nochmal an und Marbach bekam noch zwei Standardsituationen zugesprochen, für den Ausgleich reichte das aber nicht mehr. „Wir müssen jetzt wieder aufstehen. Zumindest die defensive Stabilität ist vorhanden, wir haben auch gut gegen den Ball gearbeitet“, sieht Koutroubis Positives. Auch er weiß natürlich, dass man sich ohne eigene Tore aber aus dieser Situation nicht wird befreien können.
 
FC Marbach: Komenda – M. Kaya (84. Urbani), Linke, Ajji, Klein – Benz, Danner(27. Oliveri), Zieba, Lach (77. Erdogan) – Fees, Feilner (46. Woldezion).
Weiterlesen...

2. Mannschaft

Marbach II scheitert nach guter Leistung am A-Ligist GSV Pleidelsheim

        von FC Marbach

Marbacher Zeitung von Tanja Schaaf

Direkt zum Bericht

B-Ligist FC Marbach II hatte zeitgleich Heimrecht und bekam es mit  zu tun. Der wurde seiner Favoritenrolle gerecht und siegte 4:1 (1:0). Dabei hielt der Gastgeber bis zur Pause gut mit. „Tim Birkmaier hatte nach gut einer Minute direkt eine Topchance. Hätte er getroffen, hätte das Spiel vielleicht sogar einen anderen Lauf genommen“, meinte FC-Trainer Fabian Kirschner, der es gegen den spielstarken GSV mit einem 3-5-2-System versuchte, um dem Gegner mit einer Manndeckung das Leben möglichst schwer zu machen. Nach 30 Minuten war es dennoch Pleidelsheims Manuel Schneider, der eine Flanke von Keke Dungs per Kopf verwertete. Robin Bender ließ einen Weitschuss folgen (68.), bevor Jan Schneider nach einem „uneigennützigen Querpass von Aaron Hachmann, den Ball nur noch einschieben musste“ (75.), so GSV-Trainer Roberto Raimondo. Das 3:1 ging drei Minuten später auf das Konto von Tim Weiden, der den Ball unglücklich auf den Fuß bekam und dem FC so per Eigentor zum Anschlusstreffer verhalf. Aaron Hachmann selbst nutzte in der 90. Minute die Vorlage von Cedric Theurer und setzte mit seinem Treffer zum 4:1 den Schlusspunkt. „Bis auf den Gegentreffer, der aus einem Konter nach eigenem Eckball entstand, gibt es heute nichts zu meckern“, freute sich der GSV-Coach, der seine Stammelf zeitweise schonte und anfügte: „Wir haben eine gut besetzte Bank, und Jan Schneider und auch Keke Dungs zum Beispiel haben heute ein wirklich gutes Spiel gemacht.“ Eine gute Leistung attestierte Marbachs Coach Fabian Kirschner trotz Pokalaus auch seiner Elf: „Wir haben eine Halbzeit lang gut mitgehalten“, fand er.

Weiterlesen...

Jugend

Hammer Saison der E-Jugend des FC!

        von FC Marbach

E-Jugend des FC Marbach präsentiert sich stolz als Meister

Die E-Jugend des FC hat es geschafft und wurde ungeschlagen Meister in der Kreisstaffel. 7 Spiele, 7 Siege, ein Torverhältnis von 53:10 Tore – die Jungs unter Leitung der Trainer Björn Lehm und Daniele Maffezonni habe auf ganzer Linie überzeugt.

Jungs, das ist ein toller Erfolg !!!

Weiterlesen...

17.10.2018

04:42 Uhr

Online:

1

Besucher heute:

3

Besucher gesamt:

110.616

Zugriffe heute:

5

Zugriffe gesamt:

278.010

Besucher pro Tag:

Ø 79

Zählung seit:

 13.12.2014