Herzlich Willkommen beim

FUSSBALL-CLUB MARBACH e.V.

BEGRÜSSUNG 18. SPIELTAG 2016/2017

        von FC Marbach

Liebe Gäste, Ehrenmitglieder, Sponsoren und Gönner, liebe Vereinsmitglieder

Zum letzten Mal in diesem Jahr darf Sie der FC Marbach zu seinen Heimspielen begrüßen. Zu Gast sind heute in der Bezirksliga die Spieler, Trainer und mitgereisten Fans des TV Aldingen und der Spfr. Mundelsheim in der Kreisliga B. Ein besonderer Gruß geht an die Offiziellen, Herrn Roman Reck und Herrn Enis Coskun. Ihnen wünschen wir ein leichtes Amt bei spannenden Spielen.

Zu Beginn der Saison ergänzte sich das Trainer Team im aktiven Bereich um Torspielertrainer Jürgen Liebermann. Aber nicht nur das Training der Torhüter liegt in seinen Händen – er hat es auch übernommen unter dem Motto „FC´ler – Rund ums Leder“ Spielberichte für das Team der 1.Mannschaft des FC Marbach zu verfassen. Im Folgenden möchte ich Ihnen daher einen Einblick geben …

„Die optimale Stadion-Rasen-Pflege der Stadt Marbach ermöglichte den FC-lern, dass alle 9 Hinrunden Heimspiele der 1. Mannschaft im Stadion durchgeführt werden konnten. Kordian Zieba, Kapitän der 1. Mannschaft lässt hierfür an den Stadionverwalter ein großes Dankeschön ausrichten.

Der Tabellen Zweite FC Marbach stellt nach der Hinrunde mit 22 Punkten die beste Heimelf; Auswärts konnten nur 11 Punkte eingefahren werden. Das reicht im Vergleich nur zu Platz 7. Die vor der Saison genannten Zielsetzungen "Vorne mitzumischen" konnten bisher voll erfüllt werden. Die Bezirksliga Fupa Elf der Woche wird immer nach jedem Regelspieltag gewählt. Dabei werden alle Spiele berücksichtigt. Erfreulicherweise wurden von unserem Team Patrick Demut und Philipp Bez  schon je 5-mal gewählt und führen somit die Statistik an. Gute Leistung wird von den Fans honoriert. Eine gute Mannschaft braucht nicht nur die körperlichen Fähigkeiten, sondern auch Kameradschaft. Nach den Worten von Philipp Bez „Basis für unsere Erfolge ist die gute Kameradschaft. Ob Sieg oder Niederlage, wir halten zusammen. Das ist die Grundlage für unseren Erfolg"

Im Anschluss an das letzte Hinrunden Spiel wurde am Stadionständle bei Gulaschsuppe und Glühwein eine vom Vorstand organisierte vorweihnachtliche Stimmung zelebriert. Gemüsesuppe und Punsch standen ebenfalls bereit, welche bei den vielen anwesenden Fans und fast allen Spieler als gelungener Abschluss empfunden wurde - ein geselliger Abend bei fröhliche Stimmung!

Jeder Stadionbesucher kennt den Charme der „Stimme vom Hainbuch Stadion„.  Dahinter verbirgt sich Justus Wieland. Richtig, er ist der 17-jährige Sohn der Vorstandsvorsitzenden Sibylle Wieland. Wie seine Mutter ist auch er im Verein voll engagiert. Nicht nur als Stadionsprecher, sondern auch Schiedsrichterbeauftragter und hat zudem die Platzmarkierarbeiten von Helmut Gerstenlauer, der altersbedingt etwas kürzertreten muss, im Stadion übernommen.

Es ist eine alte Weisheit: Schiedsrichter zu sein ist alles andere als ein Traumberuf. Stolz kann der FC Marbach sein, ist es ihm trotzdem gelungen, eine schlagkräftige Schiedsrichtergruppe von 6 Schiedsrichtern zusammenzustellen. Interessenten sind herzlich willkommen. Mehr Infos auf der Homepage

Die gut strukturierte Jugendarbeit des FC Marbach zeigt Erfolge im aktiven Bereich: In der abgelaufenen Hinrunde kamen schon 6 Spieler, die letzte Saison noch in der Jugend gespielt haben, in der 1. Mannschaft zum Einsatz. Mit dem U19 Torspieler Konrad Laing steht schon ein weiteres großes Talent bereit, ist er jetzt schon ein fester Bestandteil im Torspielerteam der 1. Mannschaft.

Profi Flair im Hainbuch Stadion: Des Öfteren sieht man bei den Heimspielen der Marbacher Tim Leibold, Stammspieler beim 1. FC Nürnberg und Robin Binder vom Sonnenhof Großaspach als Gäste im Stadion. Kein Wunder, ihre Brüder Steffen und Timo sind nach ihrem Wechsel von 07 Ludwigsburg zu festen Größen in der 1. Mannschaft geworden. Im Gegenzug waren etliche Marbacher Spieler beim Spiel VFB Stuttgart gegen den 1. FC Nürnberg gemeinsam zuschauen gewesen.“ Der komplette Text ist unter www.fc-marbach.de

Abschließend möchte ich mich, auch im Namen von meinem 2. Und 3.Vorstand, Lars und Timo,  für die Unterstützung und die eingebrachte Arbeit im vergangenen Jahr bei allen Trainern, Betreuern, Spielern, im Jugend und Aktiven Bereich, sowie bei allen Vereinsmitgliedern bedanken! Nur gemeinsam haben wir die Change den FC Marbach in angemessener Weise in die Zukunft zu führen. Ein besonderer Dank geht an die Sponsoren des Vereins, deren finanzielle Unterstützung eine weitere wichtige Basis für eine nachhaltige Vereinsarbeit darstellt! HERZLICHEN DANK!

Ihnen allen wünschen wir ein FROHES UND BESINNLICHES WEIHNACHTSFEST sowie ein gesundes Wiedersehen im neuen Jahr 2017!

Begrüßung 17. Spieltag 2016/2017

        von FC Marbach

Der FC Marbach begrüßt sie recht herzlich zum letzten Heimspiel der Hinrunde im Hainbuch Stadion.

Neue Jugendtrainer

Liebe Fussballfreunde,

Die 1. Mannschaft empfängt am heutigen Nachmittag die 2.Mannschaft von 08 Bissingen auf heimischem Rasen. Ein Willkommensgruß geht an unsere Gäste aus Bissingen, sowie an den Offiziellen der Partie, Herrn Yannic Walter. Ihm wünschen wir einen ruhigen Spielverlauf und ein leichtes Amt.

Die 2. Mannschaft ist am morgigen Sonntagmittag um 14.30 Uhr beim GSV Höpfigheim zu Gast.

Im Anschluss an das heutige Spiel wollen wir am Ständle bei Gulaschsuppe und Glühwein etwas vorweihnachtliche Stimmung aufkommen lassen. Gemüsesuppe und Punsch stehen ebenfalls bereit.

Ich wünsche allen einen geselligen Abend und fröhliche Stimmung.

Aus beruflichen Gründen muss ich kurzfristig eine Zertifikatsübergabe wahrnehmen und entschuldige meine Abwesenheit – werde aber die Weihnachtsfeier in Gedanken begleiten.

In unserer letzten Ausgabe haben wir um Mithilfe beim Training von unseren Jugendmannschaften gebeten. Steffen Leibold und Dennis Wendler haben sich bereit erklärt, künftig das Jugendtraining der F2 zu übernehmen. Pierre Fees wird sich in der A-Jugend engagieren – alle Drei sind aus dem Team unserer Bezirksligamannschaft. Herzlichen Dank – ein Vorbild, welchem hoffentlich noch weitere junge heranwachsende und aktive Spieler folgen. Ohne verantwortungsvolle Ausbildung des Nachwuchses kann weder ein Sportverein, noch eine Gesellschaft nachhaltige Zukunftsarbeit leisten.

Für alle Jugendtrainer besteht in der nächsten Woche die Möglichkeit an einer Schulung des WFV teil zu nehmen. Thema wird sein: „Kindergerecht trainieren und spielen“. Die Veranstaltung findet am 29.11.16 um 18:00 beim VfR Sersheim statt. Ausdrücklich möchten wir von Seiten der Vereinsführung aufrufen die Angebote des WFV zu nutzen, denn jede Schulung bietet die Möglichkeit sein Wissen rund um den Fußballsport zu erweitern. Die neu gewonnenen Eindrücke kommen jedem einzelnen Kind, jedem Jugendspieler des FC Marbach zu gute. Nur durch ständige Weiterbildung können wir unserer Aufgabe, junge Nachwuchsspieler auszubilden, gerecht werden. Sollten Fragen zu diesem Thema offen sein – bitten wir SIE uns an zu sprechen – aus Verantwortung unseren Kindern gegenüber – bitte nehmen Sie sich die Zeit, um in die Zukunft des Nachwuchses zu investieren.

Ergänzend soll auch noch einmal auf den Schiedsrichter Neulings Kurs verwiesen welcher am 14.01.2017 startet. Dazu findet am 12.01.2017 im Sportlerheim des SV Illingen ein Infoabend statt.

Die letzten Heimspiele, in diesem Jahr, finden am 04.12.16 statt. Für die Bezirksliga ist dies bereits das erste Rückrundenspiel, für die Kreisligamannschaft des FCM ist es das letzte Heimspiel der Hinrunde. Dem entsprechend werden wir uns in diesem Jahr noch einmal, auf heimischem Gelände, zu einem Spiel der 1. und 2. Mannschaft des FC Marbach sehen.

Für heute wünsche ich unserer Mannschaft Kraft, Intelligenz, gepaart mit der notwendigen Flexibilität, um die bestmöglichste Mannschaftsleistung zu erzielen.

 

Ihnen allen im Anschluss ein fröhliches Beisammensein und einen besinnlichen 1.Advent!

 

Sibylle Wieland

 

 

Der FCler goes online!

Der FCler goes online!

Hier im Netz: Der aktuelle FC-ler

(nachlesen, stöbern und informieren...)

Abgänge und Zugänge 1. Mannschaft:

Abgänge:
Dennis Vorbusch (TSV 1899 Benningen)
Lukas Möhle (TSV 1899 Benningen)
Marvin Schnalke (TSV 1899 Benningen)
Patrick Flamm (TSV 1899 Benningen)
Denis Kolak (NK Croatia Bietigheim)
Leon Kraguljac (NK Croatia Bietigheim)
Jerry Kleiss (TSV Köngen)
Nikola Sremac (TV Zazenhausen)
Maximilian Lübbe (Studium)
José Marcias (Karriereende)

Zugänge:
Patrick Demut (07 Ludwigsburg)
Tim Vogel (07 Ludwigsburg)
Timo Binder (07 Ludwigsburg)
Steffen Leibold (07 Ludwigsburg)
Marco Caniglia (Sonnenhof U19)
Nesreddin Kenniche (Hellas Bietigheim)
Konrad Laing (eig. Jugend)
Christian Benz (eig. Jugend)
Lukas Danner (eig. Jugend)
Seyithan Erdogan (eig. Jugend)

Termine

SV Perouse : FC Marbach

 11.12.2016 14:00
 Ort: Perouse

GSV Steinheim : FC Marbach II

 11.12.2016 14:00
 Ort: Steinheim

1. Mannschaft

Rückblick auf die Hinrunde – Chris Seeber zieht überwiegend positives Resümee

        von FC Marbach

Nach Platz zwei und 33 Punkten zum Abschluss der Hinrunde zieht Marbachs Trainer Chris Seeber ein erstes Fazit und blickt ein wenig in die Zukunft.

FC News: Das Team geht mit dem zweiten Tabellenplatz im Rücken in die Winterpause. Sportlich hat man also in diesem Jahr alles erreicht, was man sich vorgenommen hat. Wie lautet Dein Resümee zur Hinrunde?

Chris Seeber: Grundsätzlich sind wir über die Ausbeute sehr zufrieden. Wir haben Spiele gewonnen, die wir nicht hätten gewinnen müssen, haben aber auch Punkte liegen lassen, mit denen nicht zu rechnen war. Rechnet man alles gegeneinander auf, hätten es vielleicht zwei, drei Punkte mehr sein können. Aber nochmal – wir sind über Soll.  Aus 17 Spielen wurden 10 Siege und 4 Unentschieden  geholt. Das ist eine gute Bilanz. Die Krönung war noch das Erreichen des Viertelfinals im Bezirkspokal.

FC News: Mit dieser Ausbeute hat das Team ganze Arbeit geleistet. Da kann man als Trainer eigentlich nur zufrieden sein. Siehst Du das genauso oder gibt es noch weiteres Verbesserungspotenzial, das bislang nicht ausgeschöpft wurde?

Chris Seeber: Ich bin natürlich mit der Situation sehr zufrieden, aber Verbesserungspotenzial gibt es immer – außer wir hätten alle 17 Spiele gewonnen. Aber Spaß beiseite – wir wollen und werden weiter an uns arbeiten, um weiterhin so gute Ergebnisse erzielen zu können. Sehr positiv hat mich die Integration unserer vielen Neuzugänge überrascht. Die Jungs haben sich sofort eingefügt und wurden von der Truppe und dem Umfeld voll aufgenommen.

FC News: Wie gehst Du bzw. das Trainerteam mit Fehlern um?

Chris Seeber: Fehler sind das Normalste von der Welt. Nur bei Menschen, die sich keiner Verantwortung stellen, ist die Chance groß, keine Fehler zu machen. Aber die werden nach meiner Überzeugung auch weniger erfolgreich sein. Fußball lebt von Fehlern. Manchmal hat das, was gelungen ist, mit Deiner Qualität zu tun, aber oft entscheiden Fehler ein Spiel. Unser Zugang ist, den Jungs klar zu machen, dass sie Verantwortung übernehmen. Das beinhaltet, dass man auch mal etwas falsch macht.

Ich sehe umgekehrt auch kein Problem darin, eigene Fehleinschätzungen anzusprechen, befürchte keinen Autoritätsverlust: Nein, überhaupt nicht. Ich gebe ja auch der Mannschaft mit, dass im Spiel Fehler erlaubt sind. Das gibt auch uns im Trainerteam die Basis, offen darüber zu sprechen, wenn wir mal danebengegriffen haben. Die Spieler verstehen das. Das ist bei uns intern gar kein großes Thema. Die Spieler kennen uns Trainer inzwischen schon lange genug um zu wissen, dass wir nicht glauben, immer alles richtig zu machen.

FC News: Der Spaß am gemeinsamen Fußballspielen gilt ja als eine der wichtigsten Philosophien des Fußballs. Ist das auch nach den jüngsten Erfolgen der Grundstein des Erfolges?

Chris Seeber: Ich möchte es etwas anders bezeichnen. In den Klassen, in denen wir spielen, sollte die Freude immer das Wichtigste am Fußballspielen sein und im Vordergrund stehen. Wenn ich mich aufs Fußballspielen freue, auf dem Fußballfeld gute Aktionen habe, dann kommt der Spaß Faktor automatisch hinzu.

FC News: Welche neuen Aufgaben stehen für die Rückrunde im Frühjahr 2017 an?

Chris Seeber: Noch haben wir gar nichts erreicht. Also werden wir das Ziel „vorne ein gewichtiges Wort mitreden“ auch weiterhin verfolgen und unsere Arbeit so auslegen, dass wir dieses am Ende auch erreichen. Wir haben eine sehr junge, talentierte Truppe, aber das alleine reicht nicht. Wir müssen uns auch darum kümmern, dass diese auf dem Platz funktioniert und gut zusammenspielt.

FC News: Apropos Jugend; Du hast vor der Saison voll auf „Jugend“ gesetzt. Wie siehst du die Entwicklung?

Chris Seeber: Ich bin der vollen Überzeugung, dass unsere mit dem Vorstand abgestimmte Philosophie absolut richtig war. Wenn ich z. B. unseren Chris Benz sehe, der es aus der Jugend heraus auf 14 Pflichtspiel Einsätze geschafft hat, aber auch die Entwicklung von Seyithan Erdogan hat einen enormen Sprung nach vorne getan. Lukas Danner und Sebastian Feilner, beide mit riesigem Potential, werden bisher immer durch Blessuren oder Krankheiten etwas eingebremst. Nicht vergessen sollte man auch die Entwicklung von Luca Heinrich und Benedikt Schreckenberger, die den Sprung von der U23 in die 1. Mannschaft geschafft haben.

FC News: Wie sieht es mit Verstärkungen aus?

Chris Seeber: Verstärkungen in der Winterperiode möchte ich nicht ausschließen. Wir haben gemeinsam mit unserem Management 2-3 Spieler im Auge, die sportlich und menschlich sehr gut passen könnten, ohne dass wir unser gut harmonierendes Gefüge sprengen würden. Wir erfahren aktuell selbst, welche sportlichen Engpässe durch Verletzungen und Sperren entstehen können. Zudem kann etwas Konkurrenz im Fußballsport nicht schaden. Hier sollte man aber auch die Ablösegespräche mit dem abgebenden Vereinen sportlich fair angehen und abwarten.

FC News: Letzte Frage: Gibt es einen neuen Stand zum Co-Trainer?

Chris Seeber: Die Situation, des kurzfristigen Rücktritt des bisherigen Co hat uns in den Planungen überrascht. Insbesondere in der wöchentlichen Trainingsarbeit ist es jedoch unerlässlich einen loyalen Assistenztrainer an der Seite zu haben. Inzwischen wurden gute Gespräche geführt, so dass ich denke, dass wir in Kürze einen Namen verkünden können.

FC News: Vielen Dank für das aufschlussreiche Gespräch.

Weiterlesen...

FC Marbach -TV Aldingen 2:0

        von FC Marbach

Kein Glanztag, aber drei verdiente Punkte

Marbach Zeitung - Von Julia Spors 04.12.2016

Mit ordentlichen Personalproblemen schlagen sich die Bezirksliga-Fußballer des FC Marbach derzeit herum. Dennoch gewann das Team von Trainer Christian Seeber gestern Mittag sein Heimspiel gegen den TV Aldingen mit 2:0 (1:0). Coach und Spieler waren dementsprechend glücklich nach dem Abpfiff. „Wir wussten, dass wir heute nur über den Kampf kommen können, weil wir dezimiert sind“, sagte Seeber und fügte an: „Wir haben heute nicht überragend gespielt, aber vom Einsatz und Engagement her war das tadellos. Der Sieg geht deshalb auch in Ordnung.“

Bei eiskaltem, aber sonnigem Winterwetter sahen die Zuschauer hauptsächlich unattraktives Kunstrasen-Gebolze. „Schön war das heute wirklich nicht“, stimmte auch der Marbacher Trainer zu. „Letztlich haben wir aber die Punkte und bleiben oben dran. Alles andere ist mir heute ziemlich egal“, machte er klar. Torraumszenen waren vor allem in der ersten Halbzeit Mangelware, in der zweiten Hälfte sah man zumindest die ein oder andere gefährliche Aktion. Zumeist spielte sich das Geschehen aber im Mittelfeld ab. Und hier schenkten sich die Teams selten was. Die Folge: Ein Foul folgte auf das nächste, eine Unterbrechung löste die nächste ab. Zumeist waren es somit Standardsituationen, durch die der Gast aus Aldingen gefährlich wurde. „Da hatten wir zweimal wirklich Glück“, resümierte auch Seeber. Zum einen, als Haiko Eggert in der 58. Minute gerade noch auf der Linie klären konnte, und zum anderen als die Latte einem Aldinger Torerfolg im Weg stand (65.). „In der zweiten Halbzeit hat es uns der Gegener schon ziemlich schwer gemacht. Da mussten wir wirklich noch einmal alles reinwerfen“, sagt der Marbacher Trainer, der mit seiner Mannschaft zu diesem Zeitpunkt aber bereits mit 2:0 in Führung lag.

Matchwinner der Tages war dabei Timo Binder, der in den Augen von Christian Seeber „ein überragendes Spiel gemacht hat“. Erst brachte Binder den FC in der 27. Minute mit einem wunderschönen Schuss aus rund 20 Metern mit 1:0 in Führung, später legte er dann das 2:0 auf. Doch erst noch einmal kurz zurück zum 1:0: Nach einem Standard brachte Aldingen den Ball nicht aus der Gefahrenzone heraus, Luca Heinrich tänzelte schließlich die Torauslinie entlang, legte zurück auf Binder und der zirkelte den Ball Marke Traumtor ins Netz.

Die Führung hätte noch vor der Pause höher ausfallen können, denn in der 36. Minute lief Angelo de Capua alleine auf den Aldinger Keeper zu – scheiterte jedoch. Im Gegenzug hätte kurz nach der Pause aber auch der Ausgleich fallen können, als Aldingens Fabian Weinmann aus kurzer Distanz völlig unbedrängt zum Kopfball kam. Das Leder flog aber vorbei – Glück für die Marbacher, die mit sofort mit dem 2:0 die passende Antwort gaben (53.). Binder setzte gut nach, erkämpfte sich den Ball und passte diesen zum mitgelaufenen Angelo de Capua. Der FC-Stürmer stoppte noch einmal, legte sich den Ball richtig auf den Fuß und schoss aus rund 15 Metern zum 2:0 ein. Kurz vor Ende der Partie hätte er bei einem Konter noch das 3:0 machen müssen – völlig uneigennützig legte er den Ball aber noch quer zu Giuliano Fortino, der den Ball unbedrängt aus zwölf Metern am Tor vorbeisetzte. Das war der Schlusspunkt in einer an Höhepunkten armen Partie, die die Schillerstädter am Ende aber verdient für sich entschieden. „Jetzt müssen wir nächste Woche noch einmal ran und dann können wir zufrieden in die Winterpause gehen“, meinte der Coach des Tabellenzweiten.

FC Marbach: Demut – Benz, Bez, Eggert, Leibold – Binder, Fees (88. Erdogan), Fortino, Schreckenberger, Heinrich – de Capua.

 

Weiterlesen...

2. Mannschaft

FC Marbach II - GSV Steinheim

        von Ritter

Kreisliga B Mannschaft Saison 2016/2017
Kreisliga B Mannschaft Saison 2016/2017

T.H. - Der neue FCM 2-Coach José Carneiro bringt zu seinem Debüt an der Seitenlinie drei Punkte zum Saisonstart gegen den GSV Steinheim mit. Obwohl es gegen Ende der Partie nochmals spannend wird, reicht eine durchwachsene Leistung gegen einen unangenehmen Gegner zum Premierendreier.

Weiterlesen...

Jugend

Zweites FC Marbach Jugendfußballcamp

        von FC Marbach

2. FC Marbach Fussballcamp November 2016
2. FC Marbach Fussballcamp November 2016

Vom 02. bis 04. November 2016 findet täglich von 10:00 bis 16:00 Uhr im HAINBUCH-Stadion (inkl. Solarhalle, Nebenplatz oder Kunstrasenspielfeld) für die F- bis C-Junioren/innen das zweite Fussballcamp in Marbach statt. Nicht nur für die Feldspieler gibt es wieder spannende und tolle Trainingseinheiten, auch das separate Torspielertraining wird erneut angeboten...

 

Weiterlesen...

08.12.2016

10:43 Uhr

Online:

1

Besucher heute:

9

Besucher gesamt:

62.536

Zugriffe heute:

19

Zugriffe gesamt:

161.819

Besucher pro Tag:

Ø 86

Zählung seit:

 13.12.2014